Grafschafter Nachrichten
21.09.2021

Zwerghuhnschau findet in Gildehaus zum 31. Mal statt

Zwerghuhnschau findet in Gildehaus zum 31. Mal statt

Zwerghühner. Foto: dpa

Gildehaus Endlich ist es wieder soweit. Die Mitglieder des Rassegeflügelzuchtvereins Gildehaus v. 1898 haben beschlossen, trotz hoher Corona-Auflagen, die 31. Gildehauser Zwerghuhnschau am 2. und 3. Oktober durchzuführen.

Rund 40 Züchter aus der Grafschaft, dem Emsland und Westfalen stellen 387 Zwerghühner und Wachteln aus. Viele kommen schon seit Jahren zu dieser Schau, aber auch Erstaussteller finden den Weg nach Gildehaus.

Bevor die Tiere den Besuchern gezeigt werden können, haben fünf Preisrichter alle Hände voll zu tun, um bei der großen Bandbreite an guten Tieren die Besten herauszufinden und entsprechend zu prämieren. Es geht nicht nur um die Leistungs- und Zuchtpokale, sowie Landes- und Kreisverbandsehrenpreise, sondern auch um die begehrten „Gildehauser Ehrenbänder“.

Die Rassegeflügelzüchter betreiben ein Hobby, das auch zur Erhaltung des wertvollen Kulturgutes beiträgt. Der Besuch der 31. Gildehauser Zwerghuhnschau lohnt sich. Gerade Eltern mit Kindern können die Vielfalt an Zwerghühnern in vielen Rassen und Farbschlägen hautnah erleben. Geöffnet ist die Ausstellung bei freiem Eintritt und unter den zur Zeit laufenden Hygienebestimmungen am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.