Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.08.2020, 11:08 Uhr

Zöllner stellen 1,4 Millionen Schmuggelzigaretten sicher

Rauchwaren in der illegalen Variante. Foto: Hauptzollamt Osnabrück

Rauchwaren in der illegalen Variante. Foto: Hauptzollamt Osnabrück

Osnabrück 1,4 Millionen Schmuggelzigaretten stellten Osnabrücker Zöllner am Abend des 1. August bei einer Lastwagen Kontrolle sicher. Auf der Autobahn A 30 zogen die Ermittler einen Lastwagen aus dem fließenden Verkehr. Diesen führten sie zu einer gemeinsamen Kontrollstelle mit der vollmobilen Röntgenanlage auf dem Amtsplatz des Zollamts Schüttorf.

Der Fahrer gab bei seiner Befragung an Holz geladen zu haben. Bei der anschließenden Kontrolle durch die vollmobile Röntgenanlage konnten Unregelmäßigkeiten in der Dichte der Ladung festgestellt werden. Daraufhin entschlossen sich die Zöllner zu einer intensiveren Kontrolle und ließen den Lastwagen abladen. Dabei kamen insgesamt 1,4 Millionen ukrainische Zigaretten zum Vorschein, die in der Holzladung versteckt waren. Die unverzollten Zigaretten wurden sichergestellt. Durch den Aufgriff ist ein Tabaksteuerschaden von zirka 250.000 Euro verhindert worden. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen - Dienstsitz Münster - übernommen.

Ems-Vechte