19.08.2021, 09:35 Uhr

Zirkuswoche in Schüttorf begeistert Kinder und Jugendliche

Koordination und Gleichgewicht spielen eine große Rolle. Foto: A. Kleve

Koordination und Gleichgewicht spielen eine große Rolle. Foto: A. Kleve

Schüttorf Es ist bereits eine Tradition in Schüttorf, dass der „Circus Radieschen“ mit der Zirkusschule Seifenblase in die Stadt kommt. Eine Woche lang lernten 20 Kinder und Jugendliche von echten Zirkusartisten Akrobatik am Trapez, Jonglage mit Feuer, Clownerie, Poi- und Diabolo Darbietungen. Als Hauptthema stand ein circensischer Koffer voller Ideen zur Verfügung.

Mit dem Motto „Circus in Bewegung“ entwickelten die Teilnehmer eine abwechslungsreiche Zirkus-Show. Die Zuschauer begaben sich in die Rolle von Zugpassagieren in einem Zirkuszug. Dieser musste während seiner Reise aus unterschiedlichen Gründen stoppen. Mal mussten die Clowns einen Baum von den Gleisen entfernen. Ein anderes Mal musste der Zug vorsichtiger fahren, da in einem Waggon Feuerjonglage geprobt wurde. Während die Abschlussveranstaltung für Familien und Freunde der Teilnehmenden stattfand, konnten sich in einer Generalprobe bereits einige Senioren in die Zirkuswelt entführen lassen. Auch Kinder der Ferienhorte staunten bei Probebesuchen nicht schlecht.

Neben Zirkus-Darbietungen wurden auch Theaterszenen und Musikstücke von den Teilnehmenden mit eingearbeitet. „Die Zirkuswoche bietet Kindern und Jugendlichen einen spannenden Einblick in eine andere Welt. Es ist großartig, was für Ergebnisse bereits nach einer Woche zu sehen sind“, sagt Tom Wolf, Leiter des Komplex, das am Projekt maßgeblich beteiligt ist. „Gemeinsam mit der Oberschule Schüttorf und der Zirkusschule Seifenblase bildet man erneut ein starkes Bündnis für die Durchführung dieser Kinder- und Jugendkulturprojekte. Doch neben dem Bündnis und der Zirkuspädagogen wäre die Zirkuswoche ohne ehrenamtliches Engagement nicht umzusetzen.“

Das Zirkuszelt ist zwar wieder abgebaut, aber nach den Sommerferien besteht weiterhin die Möglichkeit an Zirkusprojekten im Komplex teilzunehmen. „Wer von der Zirkusluft noch nicht genug bekommen hat oder auch gerne Teil des Ensembles werden möchte, wird in der Komplex-AG „Circus Wirbelwind“ sehr willkommen geheißen“, betont Angela Raabe, die das Kursangebot ehrenamtlich unterstützt. In dem wöchentlich stattfindenden Zirkuskurs trainieren Kinder und Jugendliche ihre Talente in der Saal-Manege. Die Teilnahme ist und bleibt kostenlos.

Ems-Vechte