02.12.2022, 13:25 Uhr

Brotkorb

Wunschbaum im Bürgerbüro Neuenhaus

Den Wunschbaum in Neuenhaus stellen vor (von links): Samtgemeindebürgermeister Günter Oldekamp, Gabriele Lorenz und Johanne Roetmann (Brotkorb Neuenhaus) sowie Andrea Winter vom Diakonischen Werk. Foto: privat

Den Wunschbaum in Neuenhaus stellen vor (von links): Samtgemeindebürgermeister Günter Oldekamp, Gabriele Lorenz und Johanne Roetmann (Brotkorb Neuenhaus) sowie Andrea Winter vom Diakonischen Werk. Foto: privat

Auch in diesem Jahr gibt es in Neuenhaus in Kooperation mit der Samtgemeinde einen Wunschbaum des Brotkorbes. Wie in den Jahren zuvor steht ein bunt geschmückter Baum im Bürgerbüro, an den Ästen hängen Wünsche von Kindern, deren Familie Unterstützung im Brotkorb erhalten.

Gerade in dieser Situation mit den steigenden Energiepreisen und auch den stark gestiegenen Preisen für Lebensmittel fehlt den Familien das Geld, um Wünsche zu Weihnachten zu erfüllen. „Auch, wenn das alle Bürger betrifft: Es gibt viele, denen es einfach besser geht. Diesen Personen fällt es finanziell leichter, einen kleinen Wunsch in Höhe von 20 Euro zu erfüllen“, erzählt Andrea Winter vom reformierten Diakonischen Werk Grafschaft Bentheim. Janette Bleumer vom Bürgerbüro Neuenhaus ergänzt: „Wir hatten Sorge, ob überhaupt ein Interesse seitens der Bürger besteht, aber die Bereitschaft zu helfen ist riesengroß.“

Wer also in diesen schwierigen Zeiten einem Kind einen kleinen Wunsch erfüllen möchte. kann ab sofort im Bürgerbüro während der Öffnungszeiten einen Wusch vom Baum mitnehmen. Die Geschenke können bis zum 19. Dezember im Bürgerbüro abgegeben werden. Die Ausgabe erfolgt am 22. Dezember an die Familien im Brotkorb. „Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen Spendern und wünschen allen Bürgern ein gesegnetes und gesundes Weihnachtsfest“, so die Organisatoren vom Brotkorb und der Samtgemeinde Neuenhaus.