Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.08.2019, 10:00 Uhr

Workshops, Lesungen und Filmabende im kult Westmünsterland -

Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein präsentiert das kult Westmünsterland auch für die zweite Jahreshälfte wieder.

Workshops, Lesungen und Filmabende im kult Westmünsterland -

Das Programm für die zweite Jahreshälfte ist erschienen. Foto: privat

Ausstellungen, Workshops, Lesungen, Filmabende und vieles mehr bieten für Spätsommer, Herbst und die Vorweihnachtszeit lohnende Anlässe für einen Besuch des Kulturzentrums in Vreden. Das gedruckte Halbjahresprogramm liegt jetzt im kult, in der Kreisverwaltung in Borken sowie in zahlreichen Museen, auf Campingplätzen und bei Tourismusagenturen aus.

Zunächst dreht sich weiterhin alles um Enten: Mit der Sonderausstellung Duckomenta, die große Kunstwerke der Weltgeschichte mit Schnabel zeigt, mit Malworkshops für Kinder und unterhaltsamen und aufschlussreichen Abendvorträgen zu Themen wie der Ente als Werbefigur (29. August), dem großen Helden Donald Duck (19. September) oder dem Idol Marylin Monroe (22. Oktober). Ab Freitag, 13. September, bietet die mobile Kunstinstallation Saligia eine Begegnung mit künstlerischen Verarbeitungen der „Sieben Todsünden“. Im Begleitprogramm liest die gefeierte Jugendbuchautorin Swantje Oppermann am Freitag, 27. September, aus ihrem 2019 erschienenen Bestseller „Saligia – Spiel der Todsünden“.

Zum Jahresende ab 21. November lädt die eigens konzipierte Sonderausstellung „Im Westen was Neues. Fußball – Charleston – Bubikopf“ zu einer Zeitreise in das Westmünsterland der 1920er-Jahre ein. Mit dieser Ausstellung läutet das kult zugleich die 2020er ein, denn die Ausstellung wird noch bis Februar des Folgejahres zu sehen sein. Ein Begleitprogramm mit Filmabenden, Vorträgen und Workshops rundet die Schau ab. Ein besonderes Highlight der zweiten Jahreshälfte ist die Veranstaltung mit der gefeierten Bestsellerautorin Tanja Kinkel am Sonntag, 15. September, im Fürstensaal des Schlosses Ahaus. In einer szenischen Lesung mit Begleitung der Mittelalter-Musikgruppe Capella Antiqua Bambergensis und dem Solisten David Mayoral trägt sie aus ihrem Roman „Das Spiel der Nachtigall“ vor.

Weitere Informationen zu diesen und vielen weiteren Veranstaltungen sind der Halbjahresbroschüre zu entnehmen. Für Reservierungen und Infos steht das Team des kult unter kult@kreis-borken.de oder unter der Telefonnummer 02564 9899100 zur Verfügung.

Führungen durch die Ausstellungen, aber auch durch das Schaudepot oder beispielsweise mit architektonischem Schwerpunkt werden für Gruppen zu den Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr) angeboten. Zudem gibt es verschiedene Bildungsprogramme für Kindergartenkinder und Schulklassen, im Museum oder im Archiv. Informationen und Terminvereinbarungen unter der Telefonnummer 02564 9899100. Viele weitere Infos gibt es unter www.kult-westmuensterland.de.