09.12.2020, 11:24 Uhr

Wohnraumberater informieren sich auf Gewo-Baustelle

Den Neubau zeigten Bernd Krummen (links) und Petra Wiese (Mitte) von der Gewo den Seniorenbeiratsmitgliedern Hermann Snyders (zweiter von links), Hermann Esschendal (zweiter von rechts) und Horst-Dieter Dörr. Foto: Stadt Nordhorn

Den Neubau zeigten Bernd Krummen (links) und Petra Wiese (Mitte) von der Gewo den Seniorenbeiratsmitgliedern Hermann Snyders (zweiter von links), Hermann Esschendal (zweiter von rechts) und Horst-Dieter Dörr. Foto: Stadt Nordhorn

Nordhorn Die drei Mitglieder des Nordhorner Seniorenbeirats, Hermann Esschendal, Hermann Snyders und Horst-Dieter Dörr, haben kürzlich auf Einladung des Technikteams der Gewo die Baustelle „Am Strampel 6 a“ besucht. Hintergrund der Einladung war die Beteiligung der ausgebildeten ehrenamtlichen Wohnberater an den Bauplanungsgesprächen im Vorfeld.

Gewo-Bauingenieur Bernd Krummen führte die drei Besucher um und durch den Neubau. Alle waren sich einig: Die neuen Wohnungen eignen sich auch hervorragend für Senioren. Grund dafür ist unter anderem der klare Grundriss. Insgesamt sind neun Wohnungen entstanden, davon sieben mit jeweils rund 60 Quadratmetern Wohnfläche und zwei mit jeweils 45 Quadratmetern.

Positiv fiel den Seniorenbeiratsmitgliedern auf, dass der Neubau sich sehr gut in die vorhandene Bebauung der Siedlung am Strampel einfügt. „Trotz Klinkerfassade und ressourcenschonender Bauweise wirkt der Bau nicht wie ein Fremdkörper“, stellte Dörr fest. Die Maximierug der Wohnflächen im Innenraum durch eine Minimierung der sonstigen Verkehrsflächen sei zwar gewöhnungsbedürftig, fügte Snyders hinzu. „Im Hinblick auf die wertvolle Ressource Grund und Boden ist das aber konsequent.“