Grafschafter Nachrichten
10.12.2019

Winterwanderung durch die Fürstenkuhle

Winterwanderung durch die Fürstenkuhle

Der Moorsee Fürstenkuhle. Foto: Bert Krüger

Auch im Winter hat das Naturschutzgebiet Fürstenkuhle in Gescher Hochmoor seinen besonderen Reiz. Nur noch wenige unberührte Moorlandschaften wie diese sind die Heimat seltener Tiere und Pflanzen.

Zwischen den Jahreszeiten veranstaltet die Biologische Station Zwillbrock am Samstag, 28. Dezember, um 15 Uhr eine naturkundliche Erlebniswanderung. Es geht vorbei an Schlenken- und Bult-Gesellschaften aus Wollgräsern, Schwingrasen aus Torfmoosen und Spechtbäumen in Blaubeerwäldern. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Schautafel am NSG Fürstenkuhle (Gescher Hochmoor), Vennetütenweg. Wasserfestes Schuhwerk, unauffällige Kleidung, wenn möglich ein Fernglas, sind mitzubringen. Die Moorwanderung unter Leitung der Naturpädagogin Magdalene Heinze ist circa drei Kilometer lang und dauert circa zwei Stunden. Die Kosten betragen zehn Euro. Eine weitere Tour in die Fürstenkuhle findet am Samstag, 25. Januar 2020, ebenfalls um 15 Uhr statt. Für weitere Information und Anmeldung steht das Bildungswerk der Biologischen Station unter der Telefonnummer 02564 986020 zur Verfügung. www.bszwillbrock.de

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.