08.12.2022, 14:20 Uhr

Winterfest feierlicher Rahmen für Ehrungszeremonie des SV Esche

Der 1. Vorsitzende Henning Snieders (links) und der 2. Vorsitzender Andre Berends (rechts) beglückwünschen die geehrten Mitglieder des SV Esche. Über die Auszeichnungen freuen sich Pascal Brengen, Daniela Belt, Heidrun Habers, Tim Züwerink, Jörg Meyer, Jens Kamps, Julia Brengen und Heiner Korf (Zweiter bis Neunter von links). Foto: privat

Der 1. Vorsitzende Henning Snieders (links) und der 2. Vorsitzender Andre Berends (rechts) beglückwünschen die geehrten Mitglieder des SV Esche. Über die Auszeichnungen freuen sich Pascal Brengen, Daniela Belt, Heidrun Habers, Tim Züwerink, Jörg Meyer, Jens Kamps, Julia Brengen und Heiner Korf (Zweiter bis Neunter von links). Foto: privat

Zum Abschluss eines ereignisreichen Vereinsjahres werden bei vielen Sportvereinen in der Grafschaft Bentheim traditionell die Sportlerinnen und Sportler des Jahres gewählt, Jubilare gewürdigt, Auszeichnungen für teils jahrzehntelange Vereinstreue verliehen und verdiente Mitglieder für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Vereins geehrt. Beim SV Esche ist es das alljährliche Winterfest, das dieser Zeremonie den feierlichen Rahmen verleiht. Und so sind auf Einladung des Vereinsvorstandes kürzlich die Mitglieder des Sportvereins im Escher Hof zusammengekommen, um gemeinsam ihr Winterfest zu feiern und an diesem Abend ihre Geehrten und Jubilare hochleben zu lassen.

In seiner Begrüßungsansprache hielt der 1. Vorsitzende Henning Snieders einen kurzen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Ein kostenintensives Großprojekt für den Verein stelle Snieders zufolge derzeit die Erneuerung der Flutlichtanlage dar, die federführend vom Vorstand der Fußballabteilung um Jens Vrielmann und Thorsten Busch umgesetzt wird. Der Vorsitzende dankte allen Beteiligten, die bei der Realisierung des Projektes mitwirken, sowie insbesondere der Gemeinde Esche für die finanzielle Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Beim Ausblick auf kommende Veranstaltungen freue man sich, dass bereits die Vorbereitungen für das Volksfest, das am Wochenende vom 21. bis zum 23. April 2023 geplant ist, angelaufen seien.

Vorstand würdigt unermüdlichen Einsatz

Danksagungen und Ehrungen der Vereinsmitglieder, die in den vergangenen Jahren das Vereinsleben rund um den SV Esche aktiv mitgeprägt und gestaltet haben und nun aus den unterschiedlichsten Gründen kürzergetreten sind, standen als nächster Punkt auf dem Abendprogramm. Da das Winterfest in den vergangenen zwei Jahren pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, war der Kreis der zu ehrenden Mitglieder entsprechend groß.

Zunächst sprach der 1. Vorsitzende Gisela Hoegen und Henni Evers, die jahrelang die Räumlichkeiten des SV Esche in Schuss gehalten haben, seinen Dank aus. Heidrun Habers, die über einen langen Zeitraum die ehrenamtliche Betreuung beim Kinderturnen übernommen hat, wurde ebenfalls für ihr Engagement gewürdigt. In Ehren verabschiedet wurde Monika Husman, die vor über 20 Jahren die Krabbelgruppe ins Leben gerufen und seither die Gruppe betreut hat. Dank gebührte auch Heiner Korf, der zum Abschluss der vergangenen Saison sein ehrenamtliches Amt als Trainer der 2. Herrenmannschaft niedergelegt hat.

Die Riege der ehemaligen Vorstandsmitglieder verlässt Jens Kamps, der zwei Jahre lang als 2. Vorsitzender im Vorstand mitgewirkt hat und sich aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl aufstellen ließ. Auch von Julia Brengen, die drei Jahre lang für den Bereich Breitensport zuständig war, verabschiedete sich der Vorsitzende, verbunden mit herzlichen Dankesworten. Neben Denis Schippers, der fünf Jahre lang das Amt des 2. Kassenwartes ausgeübt hat, wurde als Letzter im Bunde Jörg Meyer verabschiedet, der über einen Zeitraum von 16 Jahren als Vorstandsmitglied in unterschiedlichen Ämtern mitgewirkt und das Vereinsleben entscheidend mitgeprägt hat. Zuletzt hatte er das Amt des 2. Jugendfußballfachwartes inne.

Ehrungen und Auszeichnungen

Im Anschluss oblag dem Vorsitzenden Henning Snieders die ehrenvolle Aufgabe, einen Ehrenamtspreis zu verleihen sowie die Sportlerin, den Sportler und den Jugendsportler des Jahres zu küren:

  • Als Ehrenamtsträgerin wurde Saskia Meyer geehrt. Sie ist nicht nur aktive Spielerin in der Damenmannschaft, sondern auch Trainerin der Damen- und der Jugendmannschaft sowie Kreisfachwartin für den Bereich Völkerball. Zudem hat sie wesentlich bei der Gründung der Mannschaft der Minis mitgewirkt. Snieders bedauerte, dass Saskia Meyer den Ehrenamtspreis krankheitsbedingt nicht persönlich entgegennehmen konnte.
  • Als Sportlerin des Jahres wurde Daniela Belt geehrt. „Als mehrjähriges Vorstandsmitglied, Mitglied des Organisationsteams für die Osteraktionen, VIP-Fan, Aushilfe an der Kasse bei Heimspielen, ehemalige Betreuerin beim Kinderturnen und aktives Mitglied und Verantwortliche für die Zumba-Kurse hat sich Daniela den Titel ,Sportlerin des Jahres‘ mehr als verdient“, stellte Snieders anerkennend fest.
  • Zum Jugendsportler des Jahres wurde Tim Züwerink gekürt. Er spielt aktuell in der A-Jugend Fußball und ist zudem bereits regelmäßig in der 1. Herrenmannschaft aktiv. Ferner steht er seit einigen Jahren auch als Schiedsrichter des SV Esche auf dem Platz.
  • Als Sportler des Jahres wurde Pascal Brengen ausgezeichnet. Er trainiert derzeit die A-Jugendfußballmannschaft, steht als Kapitän der 2. Herrenmannschaft häufig selbst auf dem Platz und hilft gelegentlich auch bei der 1. Mannschaft aus.

Im Namen des Vorstandes bedankte sich Henning Snieders bei allen freiwilligen Helfern und Unterstützern des Vereins und beglückwünschte die geehrten Mitglieder. Anschließend nahm der gesellige Vereinsabend mit Tanz und Musik seinen Lauf, wobei ein Highlight auch in diesem Jahr wieder die Tombola darstellte, bei der attraktive Preise zu gewinnen waren.