04.11.2019, 18:30 Uhr

Weihnachtsmarkt im Schatten der Burg Bentheim

In der Burgstadt Bad Bentheim beginnt die Weihnachtszeit mit dem Anschieben der Pyramide.

Die Weihnachtspyramide ist eines der Highlights auf dem Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt. Foto: Anne Rollero

© Anne Rollero

Die Weihnachtspyramide ist eines der Highlights auf dem Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt. Foto: Anne Rollero

Bad Bentheim Mit dem Anschieben der Pyramide beginnt in der Burgstadt die Weihnachtszeit. Am Mittwoch, 27. November, um 18 Uhr ist es endlich wieder soweit. Nach einem kräftigen „Schieb an“ durch Bürgermeister Dr. Volker Pannen wird die Pyramide in der gesamten Weihnachtszeit fleißig ihre Runden drehen. Der anschließende Adventsmarkt öffnet am Freitag, 29. November, ab 16 Uhr seine Pforten. Danach ist der Markt bis zum 22. Dezember freitags von 16 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr geöffnet.

Wer den Trubel auf den üblichen Weihnachtsmärkten nicht mag, sollte vom 6. bis 8. Dezember nach Bad Bentheim kommen. Dann steht unterhalb der Burg ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt, der statt Fast Food auf ein liebevoll zusammengestelltes Sortiment kunsthandwerklicher Arbeiten setzt. Am Freitagabend können die Besucher in romantischer Atmosphäre ganz in Ruhe über den Markt schlendern und gemütlich stöbern. Deutlich lebhafter geht es am Samstag in der Stadt zu. Dann kommt nachmittags der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht und verteilt kleine Geschenke an die Kinder.

Danach beginnt in der Innenstadt das traditionelle Knobeln, bei dem an vielen Ständen attraktive Preise ausgewürfelt werden. Die kleinen Gäste dürfen sich wieder auf das nostalgische Dampfkarussell freuen. Akteure der Freilichtspiele organisieren eine „lebende Krippe“ mit Esel, Schafen und einem Hund zum Streicheln. Frischgebackene Waffeln, Nürnberger Rostbratwurst auf Kraut und Glühwein gehören ebenso zum Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt wie Posaunen, Chorgesang und das Middewinterhornblasen. Der Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt klingt am Sonntag mit dem abendlichen Turmblasen aus. Der Weihnachtsmarkt ist am Freitag von 14 bis 20 Uhr, am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Der gemütliche Gildehauser Weihnachtsmarkt findet am Samstag, 14. Dezember, ab 13 Uhr auf dem Mühlenberg statt. Am Fuße der Ostmühle werden in sorgsam dekorierten Holzhütten ausgefallene, handwerkliche Arbeiten aller Art angeboten. Die Bäcker des VVV Gildehaus nehmen das alte Backhaus in Betrieb, backen weihnachtliches Gebäck, Butterkuchen und schmackhaftes Brot. Die Mühle ist zur Besichtigung geöffnet. Nähere Informationen: www.badbentheim.de