20.12.2021, 09:11 Uhr

Wechsel in der Geschäftsführung des DGB in der Region

Nicole Verlage folgt auf Petra Tiesmeyer. Foto: DGB

Nicole Verlage folgt auf Petra Tiesmeyer. Foto: DGB

Hannover/Osnabrück In der DGB-Region wechselt die Geschäftsführung. Als Nachfolgerin der langjährigen Regionsgeschäftsführerin Petra Tiesmeyer wurde in der Bezirksdelegiertenkonferenz Nicole Verlage mit großer Mehrheit gewählt.

Petra Tiesmeyer blickt auf eine lange, fast 40-jährige DGB-Karriere zurück, davon 16 Jahre als Geschäftsführerin in der Region mit den Geschäftsstellen in Osnabrück und Lingen. „Es waren spannende Jahrzehnte, in denen ich viele interessante Kontakte knüpfen konnte. Mein Einsatz galt in verschiedensten Gremien und in der Öffentlichkeit den Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Im Namen und mit den DGB-Gewerkschaften stand der gesamtgesellschaftliche Blick auf die Soziale Sicherheit für Alle im Mittelpunkt“, sagte Tiesmeyer. Nun möchte sie sich ins Privatleben zurückziehen und hat für eine neue Amtsperiode nicht mehr kandidiert. Tiesmeyer übergab ihrer Nachfolgerin Nicole Verlage den DGB-Schlüssel für die Region.

Verlage wurde heute mit überzeugender Mehrheit der Delegierten auf der Bezirkskonferenz in Hannover gewählt. „Mir ist wichtig, dass die Gewerkschaften einen positiven Einfluss auf die gesellschaftspolitische Debatte nehmen“, so Verlage. „Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Veränderungen in der Arbeitswelt durch Digitalisierung und Umweltschutz. Die Transformation müssen wir als Gewerkschaften begleiten und aktiv mitzugestalten. Für die Zukunftsgestaltung ist die betriebliche Mitbestimmung unverzichtbar.“