20.11.2019, 19:00 Uhr

Wechsel im Vorstand des Nordhorner Partnerschaftskomitees

Die Nordhornerin Petra Rötterink wurde kürzlich zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des städtischen Partnerschaftskomitees gewählt. Sie löst damit Catherine Wittenburg ab, die diese Aufgabe mehr als sieben Jahre lang wahrgenommen hat.

Bürgermeister Thomas Berling (rechts) und der Komiteevorsitzende Hans-Joachim Haming gratulierten Petra Rötterink zu ihrer Wahl zur stellvertretenden Vorsitzenden. Foto: Stadt Nordhorn

Bürgermeister Thomas Berling (rechts) und der Komiteevorsitzende Hans-Joachim Haming gratulierten Petra Rötterink zu ihrer Wahl zur stellvertretenden Vorsitzenden. Foto: Stadt Nordhorn

Wittenburg hatte den Posten aus persönlichen Gründen niedergelegt. Sie gehört dem Komitee aber weiterhin als einfaches Mitglied an. Rötterink meldete sich daraufhin freiwillig für ihre Nachfolge als Stellvertreterin des Komiteevorsitzenden Hans-Joachim Haming. Er freut sich über das Engagement von Rötterink: „Sie bringt einen großen Schatz an partnerschaftlichen Erfahrungen für die Aufgabe mit“, stellte er fest. Rötterink gehört dem Partnerschaftskomitee schon seit vielen Jahren an und hat bereits an zahlreichen Bürgerbegegnungen und weiteren Partnerschaftsveranstaltungen teilgenommen. Auch Bürgermeister Thomas Berling beglückwünschte die Ehrenamtliche zu ihrer neuen Aufgabe und wünschte den beiden Vorsitzenden eine reibungslose und angenehme Zusammenarbeit bei der Bewältigung der schönen Aufgaben, die rund um die Pflege der fünf Nordhorner Städtepartnerschaften anfallen.

Die neugewählte stellvertretende Vorsitzende dankte allen Komiteemitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen: „Ich bin eine überzeugte Europäerin und möchte mein Wissen und meine Ideen gerne noch stärker in die Arbeit mit den Partnerstädten einbringen.“ Das Partnerschaftskomitee der Stadt Nordhorn entwickelt Ideen für die Pflege und Vertiefung der Städtepartnerschaften mit Montivillers in Frankreich, Coevorden in den Niederlanden, Reichenbach in der ehemaligen DDR, Malbork in Polen und Rieti in Italien. Es setzt sich zusammen aus Vertretern aus Politik und Gesellschaft in Nordhorn und tagt mehrmals im Jahr.

Ems-Vechte