05.12.2019, 10:50 Uhr

Wandelbare Frisuren im Wintertrend

Mode, Technik und Science-Fiction: Diese Mischung kennzeichnet die neuen Trendfrisuren. Es gibt aber auch einen Evergreen, den Bob.

Schulterlang und lockig: Die Bobwaves sind Trend im Winter 2019/2020. Foto: Mario Naegler/Zentralverband Friseurhandwerk/dpa-tmn

Schulterlang und lockig: Die Bobwaves sind Trend im Winter 2019/2020. Foto: Mario Naegler/Zentralverband Friseurhandwerk/dpa-tmn

dpa/tmn Düsseldorf Harte Konturen, weiche Wellen: Der grafische Box-Bob wird mit feinsten Mini-Wellen zur rebellischen Frisur. Bobwaves liegen im Trend, meint Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Mondial.

Er sieht außerdem Haarlängen bis zur Schulter als neue Trendfrisur, die schmeichelnd und verwegen zugleich wirke.

Das gilt auch für Männer: Die Haare werden länger bis sehr lang oder lockig. Vom Bart bleibt laut Dagné nur der Schnurrbart. Dafür sei der Pastellfarbtrend vorbei. Stattdessen seien satte und glänzende Naturtöne angesagt. Insgesamt prägen den Winter klare Formen mit soften Stylingvarianten, prognostiziert der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV).

Locken liegen derzeit bei den Männerfrisuren im Trend. Foto: Mario Naegler/Zentralverband Friseurhandwerk/dpa-tmn

Locken liegen derzeit bei den Männerfrisuren im Trend. Foto: Mario Naegler/Zentralverband Friseurhandwerk/dpa-tmn

Die Wellenstruktur lässt den Stufen-Cut weich und feminin wirken. Foto: Mario Naegler/Zentralverband Friseurhandwerk/dpa-tmn

Die Wellenstruktur lässt den Stufen-Cut weich und feminin wirken. Foto: Mario Naegler/Zentralverband Friseurhandwerk/dpa-tmn