Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.09.2019, 14:00 Uhr

Von einem Orgelkonzert zum anderen gehen

Im Rahmen der Feierlichkeiten zur 650-Jahr-Feier der Stadt Neuenhaus veranstaltet der Förderkreis Romantische Orgel Neuenhaus am Sonntag, 22. September, ein Orgelwandelkonzert. Es spielt Regionalkantor Balthasar Baumgartner.

Von einem Orgelkonzert zum anderen gehen

Regionalkantor Balthasar Baumgartner spielt in der reformierten und in der katholischen Kirche Neuenhaus. Foto: privat

Beginn ist um 15.30 Uhr in der reformierten Kirche. Nach einem kurzen Fußweg findet der zweite Teil um 16.15 Uhr in der katholischen Kirche statt. Die Bürger der Samtgemeinde Neuenhaus und die Menschen aus der Region sind eingeladen, die vielfältigen Klänge zweier unterschiedlicher Orgeln erleben zu können.

Die Prospektpfeifen und das Gehäuse der Quellhorst-Orgel in der reformierten Kirche stammen aus dem Jahr 1823, eine Rekonstruktion erfolgte 1993/94 durch die Orgelbaufirma Führer. Auf diesem Instrument werden drei Werke von Johann Sebastian Bach erklingen: Partita diverse sopra „Sei gegrüßt, Jesu gütig“ (BWV 768), „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ (BWV 663) und „Präludium und Fuge in C-Dur“ (BWV 545).

1998 erhielt die katholische Kirche Neuenhaus eine original erhaltene „romantische“ Orgel aus England, 1860 erbaut von der Firma Halmshaw & Sons. Sanierung und Aufbau erfolgten durch die niederländischen Orgelbaufirma F.R. Feenstra, Grootegast. Passend zu diesem Instrument werden Orgelwerke von Stanley, Widor, Howells und Stanford gespielt.

Organist ist der Kirchenmusiker Balthasar Baumgartner, der nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Theater München bei der Kölner Dommusik für Chorarbeit und Stimmbildung zuständig war. Als Organist erhielt er etliche Auszeichnungen bei Musikwettbewerben, unter anderem beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn und beim International Organ Competition in Montréal. Seit 2017 ist der Regionalkantor für das Dekanat Emsland Süd auch Dozent und Geschäftsführer des Kirchenmusikseminars in Meppen.

Der Eintritt für das Orgelwandelkonzert ist frei. Gesponsert wurde das Konzert durch die Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn.