22.01.2020, 10:30 Uhr

Volles Haus im Schulzentrum Lohne

Jugendchor verbreitet kurz vor dem Fest mit „Sabbeln un` Singen“ Weihnachtsstimmung in der Aula des Niedergrafschafter Schulzentrums.

Die Musiker haben sich passend zur Jahreszeit kostümiert. Foto: Schlie

Die Musiker haben sich passend zur Jahreszeit kostümiert. Foto: Schlie

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Aula des Schulzentrums Lohne, als zunächst die zehn Musiker, dann der Chor „Sabbeln un` Singen“die Bühne betraten und das Konzert mit einem Vorspiel zum Lied „Weltweit Weihnachten“ nur mit Glockenspiel und Vibrafon eröffnet wurde. Zusammen mit dem geschmückten Weihnachtsbaum auf der einen, dem großen Adventskranz auf der anderen Seite der Bühne und der dezenten Beleuchtung verbreiteten diese Klänge sofort weihnachtliche Stimmung.

„Wann wird Weihnachten weltweit wunderbar? Dann, wenn jedes Kind auf der ganzen Welt für ein anderes es Weihnacht werden lässt.? So lautete der Refrain des Liedes, nach dem auch das Motto des Konzertes ausgewählt worden war. Zwischen den musikalischen Beiträgen erfuhren die Besucher im weiteren Verlauf mit Hilfe einer Geschichte, die fortlaufend von Chormitgliedern vorgelesen wurde, wie in anderen Ländern der Welt das Weihnachtsfest gefeiert wird. Zu diesem Zweck standen vor der Bühne drei Sessel bereit, auf denen die Vorleser Platz nahmen und sich so der Aufmerksamkeit der Zuhörer gewiss sein konnten.

Die musikalischen Beiträge überzeugten nicht nur durch ihre abwechslungsreiche Auswahl, sondern insbesondere durch die von Chorleiter Ansgar Schlie erstellten Arrangements, bei denen mit Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Vibrafon, Akkordeon, Querflöte, Cello, Violine und anderen eine Vielzahl an Instrumenten zum Einsatz kam. In einer Pause konnten sich die Besucher an Tee und von Chormitgliedern selbst gebackenen Plätzchen erfreuen.

Nachdem sich die Chorleiter Heike Hüsken, Armin Schiller und Ansgar Schlie am Ende des Konzertes bei den Gastmusikern bedankt hatten, erhielten sie selbst als Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement vom Chor ein Präsent. Nach dem Hinweis darauf, dass Neuzugänge im Chor jederzeit erwünscht sind, erklang als Zugabe noch einmal das Mottolied. Neben stehenden Ovationen ließen es sich einige Besucher nicht nehmen, sich persönlich für den schönen Nachmittag zu bedanken, der sie „so richtig in Weihnachtsstimmung“ gebracht habe.

Nähere Informationen: ansgar.schlie@web.de