03.01.2022, 12:35 Uhr

Volkshochschule stellt Programm für Frühling und Sommer vor

VHS-Direktor Axel Bullwinkel und seine Stellvertreterin Karola Langenhoff präsentieren das neue VHS-Programm. Foto: VHS

VHS-Direktor Axel Bullwinkel und seine Stellvertreterin Karola Langenhoff präsentieren das neue VHS-Programm. Foto: VHS

NORDHORN Zum Jahresbeginn legt die Volkshochschule (VHS) Grafschaft Bentheim ihr neues Programm für Frühling und Sommer 2022 vor. Auf der Homepage der VHS kann jetzt im digitalen Programmheft geblättert werden, über 600 Kurse und Veranstaltungen können ab sofort online gebucht werden.

„Trotz aller Unsicherheiten haben wir unseren Mut und unseren Schwung für die Bildungsarbeit nicht verloren“, sagt VHS-Direktor Axel Bullwinkel. „Die nächsten Monate werden uns sicherlich wieder viele Einschränkungen bescheren. Wir sind inzwischen aber bestens erprobt, Bildungsformate vor allem im Deutschbereich, in den Projekten und in den Lehrgängen der beruflichen Bildung online oder in hybrider Form erfolgreich umzusetzen.“

Als Jahresschwerpunkt hat die VHS zusammen mit bundesweit allen Volkshochschulen das Thema „Zusammen in Vielfalt“ gewählt. „Das Thema kann an Aktualität kaum treffender sein“, meint Axel Bullwinkel. „ Die Vielfalt in unserer Gesellschaft, geprägt durch Globalisierung, Digitalisierung, Migration und demografischen Wandel, bietet auch reichhaltige Chancen und Potenziale. Wir wollen auch 2022 unser Bildungsprogramm so umsetzen, dass die Chancen zu Begegnung und zum Dialog, zum Meinungsaustausch und Verständnis verschiedener Perspektiven und Standpunkte gefördert werden.“

In Zusammenarbeit mit einem vielfältigen Kursleiterteam und mit Unterstützung der Außenstellenleiter wurde ein facettenreiches Programm in den Bereichen Politik und Nachhaltigkeit, Arbeit und Beruf, EDV und Digitales, Pädagogik und Kommunikation, Kunst und Kreatives Gestalten, Kulinarisches, Fremdsprachen und Gesundheit entwickelt.

Der Fachbereich Politik/Gesellschaft/Umwelt bietet in der VHS Gelegenheit zu Vorträgen und Diskussionen mit Experten, wie zum Beispiel dem preisgekrönten Journalisten Christoph von Marshall in der Veranstaltung „Die USA nach der Ära Trump“ oder dem renommierten Publizisten Christoph Giesa zum Thema „Was Demokraten gegen Populisten stark macht“. Eine neue Veranstaltungsreihe ist der Runde Tisch des Partnernetzwerkes für Demokratie, Vielfalt und Nachhaltigkeit Grafschaft Bentheim zum Thema „Wie wollen wir 2030 leben?“.

Mit der Veranstaltungsreihe vhs.wissen live kommt ein digitales Wissenschaftsprogramm direkt und kostenlos ins Wohnzimmer. Themen wie Protest und Ressentiment in Ostdeutschland; Die aktuelle Rolle der Frauen in Belarus; Galaxien und schwarze Löcher; EU, Europa und Nationalstaaten oder Ethik und Politik der Migration sind nur eine kleine Auswahl. Die Vorträge können digital verfolgt werden und anschließend kann man mit den Fachleuten online diskutieren.

Schwerpunkt Berufsbegleitende Fortbildungen

Schwerpunkt des VHS-Programms sind wieder die berufsbegleitenden Fortbildungen. Arbeitsmarktmaßnahmen, Lehrgänge und berufliche Qualifizierungen mit anerkannten Abschlüssen bieten in allen Programmbereichen Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung oder Neuorientierung. Neu beginnen drei Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (IHK) sowie die Lehrgänge Wirtschaftsfachwirt und Handelsfachwirt mit IHK-Abschluss. Mit den Modulen für Finanzbuchhalter, Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt und für Personal- und Lohnbuchhalter ermöglicht die VHS eine Teilnahme an dem bundesweit anerkannte modulare Xpert Business System für kaufmännische und betriebswirtschaftliche Weiterbildungen in hybrider Form. Besonders in der beruflichen Bildung, aber auch in anderen Bereichen, besteht die Möglichkeit, auch online an den Kursen und Lehrgängen teilzunehmen. „So brauchen Sie, wenn einmal keine Präsenzteilnahme möglich ist, nicht auf Ihren VHS-Kurs verzichten“, sagt Axel Bullwinkel.

Im Fachbereich Pädagogik starten die Qualifizierungen zur Praxismentorin, für Kita-Leitungskräfte und zur Kinder-Tagespflegeperson. Für pädagogische Fachkräfte von Kindertageseinrichtungen gibt es neue Angebote zum „Haus der kleinen Forscher“. „Diese Workshops sind in Präsenz geplant. Wir können einige aber auch flexibel ins virtuelle Klassenzimmer umschalten“, sagt die stellvertretende VHS-Leiterin Karola Langenhoff.

Im Fachbereich Gesundheit können Lehrgänge zu Palliative Care, zur Betreuungskraft für Pflegebedürftige, zur Hauswirtschafterin, zum Assistent in der Alten-und Krankenpflege, zum Heilpraktiker, zur ehrenamtlichen Seniorenbegleitung und weitere neue beruflich Chancen eröffnen. „Es gibt hier eine Reihe von finanziellen Fördermöglichkeiten“, so Karola Langenhoff. „Es lohnt sich, bei der VHS nachzufragen.“

Programmbereich „EDV und Web“ mit einem umfangreichen Angebot vertreten

Mit einem umfangreichen Angebot ist der Programmbereich „EDV und Web“ vertreten. Schwerpunkt ist hier die Grundbildung in der Digitalisierung für Ältere, mit Kursen zur Nutzung der eigenen Endgeräte wie Laptop, Tablet und Smartphone, Computer-Workshops für Senioren mit wechselnden Themen oder Kurzschulungen zur Datensicherheit und Internetkriminalität. Firmen können ihre Mitarbeiter in Kursen über Marketing durch Suchmaschinenoptimierung, Rechtsfragen bei der Einrichtung von Online-Shops oder in Workshops zu Social-media-Kanälen schulen. Berufstätigen und Wiedereinsteigern stehen zahlreiche EDV-Kurse in den gängigen Programmen offen.

Besondere Vielfalt verspricht auch der Bereich der Kulturellen Bildung. Vor allem kreative und künstlerisch-handwerkliche Kurse wie Malen und Zeichnen, Nähen am Wochenende oder Nähwerkstatt, Filzen, Töpfern und Fotografie bieten Möglichkeit, sich selbst und eigene Talente auszuprobieren. In der Reihe „Sommerspecials“ sind Angebote am Kloster Frenswegen geplant. Die Seminare „Kunst aus Eisen“, „Skulpturen aus Beton“, „Kunstwegen neu entdeckt“ oder „Aquarellieren“ können hier bei schönem Wetter unter freiem Himmel stattfinden. Auch in diesem Semester liegt der Blick auf nachhaltige Entwicklung: Hierzu gehören die Zero Waste Workshops, die online gebucht werden können. Es werden Fragen beantwortet, wie man mit einfachen Veränderungen im Alltag viel Müll in der Küche und im Kinderzimmer vermeiden kann. In den Upcycling-Nähkursen werden alte Textilien zu neuem Leben erweckt.

Weitere Angebote sind die speziellen Führungen durch den Tierpark Nordhorn den Themen „Nachhaltigkeit“ und „Arten- und Naturschutz“, eine Exkursion in die faszinierende Welt der Schmetterlinge, Vorträge zur naturnahen Gartengestaltung und zu bienenfreundlichen Gärten.

Der Fachbereich Fremdsprachen steht traditionell für Vielfalt und interkulturelles Lernen. Er bietet Kurse unterschiedlicher Niveaustufen in Englisch, Niederländisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Arabisch und Schwedisch an. Je nach Vorkenntnissen können die Teilnehmer eine neue Sprache von Anfang an erlernen, Sprachkenntnisse auffrischen oder vertiefen. Bei der Kursauswahl hilft die VHS gern im Rahmen einer kostenlosen Sprachberatung.

Im Fachbereich Deutsch als Zweitsprache der VHS lernen jedes Jahr über 1500 Zugewanderte aus mehr als 50 Ländern Deutsch. Ein differenziertes Kursangebot und erfahrene Lehrkräfte unterstützen sie bei ihrer sprachlichen und beruflichen Integration. Für nahezu jeden Bedarf findet sich ein passender Kurs: Ob Intensivkurs, Integrationskurs, Deutschkurs für Geflüchtete, berufsbezogener Deutschkurs, Fachsprachkurs, Konversationskurs, Onlinekurs, Abend- oder Samstagskurs. Es werden Kurse für Anfänger/innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen bis hin zu Kursen für Teilnehmermit guten Vorkenntnissen angeboten.

Die VHS Grafschaft Bentheim ist zudem ein anerkanntes Prüfungszentrum für Sprachzertifikate. Die Teilnehmer können somit auch Sprachprüfungen auf verschiedenen Niveaustufen bei der VHS ablegen. Alle Informationen dazu finden sich im neuen Programmheft, die unterschiedlichen Deutschformate werden hier übersichtlich dargestellt.

Im Fachbereich Gesundheitsbildung sind Kurse zur Entspannung, Yoga, Stressbewältigung, und Bewegungskurse wie Sturzprävention, Gymnastik bei Übergewicht, Faszien-Training, Hula-Hoop, Zumba oder Kinderschwimmen geplant. „Wir hoffen natürlich, wir im Laufe des Semesters noch viele Kurse in Präsenz durchführen können“, sagt Karola Langenhoff. „Für alle Kurse in Präsenzform wurden die Gruppengrößen den Abstands- und Hygieneregeln angepasst. Sie finden auf der Basis der aktuellen Corona-Verordnungen und unseres VHS-Hygienekonzeptes statt. Die aktuellen Informationen dazu stellen wir immer auf unsere Homepage.“

Die gedruckten Programmhefte sind ab der zweiten Januarwoche in der VHS-Geschäftsstelle erhältlich und liegen ab Mitte Januar an den bekannten Stellen in der Grafschaft Bentheim aus. Anmeldungen zu den neuen Kursen erfolgen unter der Telefonnummer 05921 83650, auf der Internetseite www.vhs-grafschaft-Bentheim.de oder per E-Mail an info@vhs-nordhorn.de.