Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.10.2019, 23:00 Uhr

„Unfassbare Wunder“: Ausstellungseröffnung im LWH

Am 10. November eröffnet das Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) Lingen die Ausstellung „Unfassbare Wunder“. Sie zeigt Porträt-Fotografien von Holocaust-Überlebenden.

Zeitzeuge Marko Feingold hat vier Konzentrationslager überlebt. Foto: Konrad Rufus Müller

Zeitzeuge Marko Feingold hat vier Konzentrationslager überlebt. Foto: Konrad Rufus Müller

Der als „Kanzler-Fotograf“ bekannte Konrad Rufus Müller und die Journalistin Alexandra Föderl-Schmidt reisten 2018 durch Israel und führten Gespräche mit 25 Überlebenden aus Deutschland, Österreich und Israel. Die dabei entstandenen Schwarzweiß-Porträts und eindrückliche Zitate der Zeitzeugen sind bis zum 20. Dezember im LWH zu sehen. Die Ausstellung wird am Sonntag, 10. November, um 15 Uhr im LWH eröffnet. In die Ausstellung einführen werden Konrad Rufus Müller und die Journalistin Christiane Hoffmanns. Der Eintritt zur Vernissage und zur Ausstellung ist frei. Informationen unter der Telefonnummer 0591 6102-112 oder unter www.lwh.de/unfassbare-wunder.