Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.05.2019, 11:20 Uhr

Übermäßiges Düngen lässt Paprika Blüten und Früchte abwerfen

Es ist oft gut gemeint, kann aber das Gegenteil bewirken: Zu hoch dosierter Dünger schadet Paprika-Pflanzen. Auch auf einige andere Punkte sollten Züchter achten.

Übermäßiges Düngen lässt Paprika Blüten und Früchte abwerfen

Verliert eine Paprikapflanze ihre Blüten oder junge Früchte, kann es sein, dass zu viel gedüngt wurde. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

dpa/tmn Offenburg Wenn Paprika- und Peperoni-Pflanzen ihre Blüten oder junge Früchte verlieren, kann das an zu üppigem Düngen liegen. Das schreibt die Zeitschrift „Mein schöner Garten“ (Ausgabe 6/2019). Ebenso gelten Trockenheit, kühle Nächte und hohe Temperaturen als Auslöser.

Ideal für die Blütenbildung sind Temperaturen von 16 bis 21 Grad. An heißen Tagen sollte man daher in Frühbeet oder Gewächshaus abends für genügend Durchzug sorgen, damit sich die Luft abkühlt. Gedüngt wird eher sparsam, dafür wird regelmäßig gegossen.