12.12.2019, 13:10 Uhr

Twitter bindet Live Photos vom iPhone als GIFs ein

Live Photos nennt sich eine Funktion, mit der sich auf dem iPhone Fotos nach dem GIF-Prinzip animieren lassen. Aber kann man mit den Dreisekündern auch außerhalb des Apple-Universums etwas anfangen?

Bewegte Momentaufnahmen vom iPhone finden nun auch ihren Weg zu Twitter. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Bewegte Momentaufnahmen vom iPhone finden nun auch ihren Weg zu Twitter. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

dpa/tmn Berlin Auf Twitter lassen sich ab sofort die Live Photos genannten Ultrakurzvideos von iPhones einbinden. Wird eines der drei Sekunden kurzen Filmchen zum Posten ausgewählt, wandelt Twitter es auf Wunsch in eine GIF-Animation um, wie der Kurznachrichtendienst mitteilt.

Alternativ ist weiterhin das Veröffentlichen eines Einzelbildes möglich, so wie es auf Twitter bislang üblich war, wenn aus einem Live-Foto ein Tweet werden sollte. Die Tonspur, die ein Life-Foto auf dem Apple-Geräte noch hat, findet ihren Weg allerdings nicht.

Die Funktion Live Photos ist in der Kamera-App von iPhones und iPads sogar voreingestellt. Das Mobilgerät nimmt die 1,5 Sekunden vor und nach dem eigentlichen Foto auf, so dass man nicht nur Standbilder, sondern auch Momentaufnahmen mit Bewegung und Ton hat.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Dezember 2019, 13:10 Uhr
Aktualisiert:
12. Dezember 2019, 13:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Ems-Vechte