29.11.2021, 18:30 Uhr

Anzeige

Tröstlicher Zuspruch auch online

Helmut und Martina Mikulla, Pascal Korthaneberg, Victor Kellersmann und Alexander Mikulla (von links) kümmern sich im Trauerfall um alle Aufgaben rund um die Bestattung. Foto: Studio Frieling

Helmut und Martina Mikulla, Pascal Korthaneberg, Victor Kellersmann und Alexander Mikulla (von links) kümmern sich im Trauerfall um alle Aufgaben rund um die Bestattung. Foto: Studio Frieling

Nordhorn Tröstlicher Zuspruch aus dem Umfeld sowie das gemeinsame Erinnern sind im Trauerfall die besten Mittel gegen den Schmerz – das weiß das Team von Mikulla Bestattungen aus seiner langjährigen Erfahrung in der Begleitung Trauernder nur zu gut. Deshalb bietet das Bestattungshaus Mikulla mit seinem neuen Gedenkportal eine besondere Möglichkeit, den Verlust eines geliebten Menschen zu verarbeiten.

Im Gedenkportal besteht die Möglichkeit, für jeden Verstorbenen kostenlos eine persönliche Gedenkseite zu eröffnen, die Trauernde auf vielfältige Weise nutzen können. So ist es möglich, in einem Kondolenzbuch tröstende Worte für die Hinterbliebenen zu hinterlassen, virtuelle Kerzen anzuzünden, Charakteristisches über den Verstorbenen zu schreiben und Fotos hochzuladen. So entsteht ein liebevolles Porträt.

Mikulla Bestattungen sieht das Gedenkportal als Chance, dem Tabuthema Tod und Trauer offener zu begegnen. Dazu zählt, dass Persönlichkeitsrechte gewahrt werden und nur das öffentlich wird, was öffentlich werden soll. Deshalb sind der Zugriff auf die Gedenkseiten und die Sichtbarkeit der Einträge nach den Wünschen des Seiteninhabers geregelt. Weitere Infos auf www.mikulla-bestattungen.de