Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.05.2020, 10:33 Uhr

Treff für Alleinerziehende online

Im Rahmen des Treffs für Alleinerziehende (Träger Stadt Nordhorn und Landkreis) findet am Donnerstag, 14. Mai, 20 Uhr, ein Webinar zur Kraft der Gedanken statt. Referentin ist Inga Knies.

Voriges Jahr stellten Anja Milewski (links) und Jaqueline Demelis den Treff für Alleinerziehende vor. Foto: Stadt Nordhorn

Voriges Jahr stellten Anja Milewski (links) und Jaqueline Demelis den Treff für Alleinerziehende vor. Foto: Stadt Nordhorn

Nordhorn Der Treff unter dem Motto „Alleinerziehend na und?!“ findet am Donnerstag, 14. Mai, um 20 Uhr online in Form eines Webinars statt. Mit dem digitalen Angebot wollen Jaqueline Demelis von der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft des Landkreises Grafschaft Bentheim und die städtische Gleichstellungsbeauftragte Anja Milewski ihr gemeinsames Angebot für Alleinerziehende auch in Zeiten von Corona aufrechterhalten.

Das Webinar wird über die kostenlos nutzbare Konferenzsoftware Zoom angeboten. Als Gastreferentin konnte Inga Knies aus Köln gewonnen werden. Sie wird mit den Teilnehmenden rund anderthalb Stunden die Kraft der Gedanken erkunden. Welchen Einfluss haben sie auf unsere Realität, wie können wir unsere Gedanken lenken und als Kraft erleben, die unser Leben steuert? Knies gibt Einblicke in die Funktionsweise des menschlichen Denkens und wie wir Einfluss auf unser Leben nehmen können, wenn wir unser Unterbewusstsein mit einbeziehen. Nach dem Referat ist Zeit für Fragen und Antworten. „Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, den Mut zu behalten und mit sich selbst im Einklang den Alltag zu bewältigen, das gilt besonders für Alleinerziehende“, so Milewski und Demelis.

Seit dem Herbst vergangenen Jahres gibt es den neuen Treff für Menschen, die ihre Kinder alleine erziehen. Ziel des Angebots ist es, sich gegenseitig Mut zu machen und sich gemeinsam davon überraschen zu lassen, was alles bewegt werden kann. „Eine schwierige Situation ins Positive umzuwandeln, ein Selbstbewusstsein als kleine Familie zu entwickeln, sich in der Welt der Paare zu behaupten und neue Wege zu gehen – das funktioniert im Austausch besser“, sind sich Demelis und Milewski einig.

Aufgrund der Corona-Pandemie können die monatlichen Treffen aktuell nicht mehr in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderung des Landkreises stattfinden. Um die wertvollen Kontakte nicht abreißen zu lassen, wollen die Organisatorinnen daher nun online ein neues Format anbieten. Die Online-Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerinnenzahl ist allerdings begrenzt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 05921 962302 oder per E-Mail an koordinierungsstelle@grafschaft.de.

Die Referentin Inga Knies spricht über die Kraft der Gedanken. Foto: Drathen

Die Referentin Inga Knies spricht über die Kraft der Gedanken. Foto: Drathen

Ems-Vechte