Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.01.2019, 19:00 Uhr

TPZ Lingen lädt zu „Tag der offenen Tür“ ein

Am Sonntag, 3. Februar, öffnet das Theaterpädagogische Zentrum der Emsländischen Landschaft am Universitätsplatz 5-6 in Lingen die Türen des Professorenhauses und entführt seine Besucher in die Welt des TPZ.

TPZ Lingen lädt zu „Tag der offenen Tür“ ein

Die Mitarbeiter des Theaterpädagogischen Zentrums freuen sich auf zahlreiche Besucher. Foto: privat

In der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr gibt es verschiedene kostenlose Mitmachaktionen und Schnupper-Workshops, mit denen das neue Kursprogramm für die erste Hälfte 2019 vorgestellt wird. Mit „Welt. Wer? Wir!“ hat sich das TPZ erstmals ein Jahresmotto gegeben. Deshalb steht auch der „Tag der offenen Tür“ unter dem Motto „Eine Reise durch die Welt des TPZ“. Die Besucher dürfen sich auf eine große Vielfalt an Schnupper-Workshops, Mitmachaktionen und Spielangeboten freuen. Die Welt des TPZ bedeutet die Welt des Spiels, des Zirkus, des Tanzes und des Theaters. Der Tag richtet sich - wie das Kursprogramm - an Interessierte jeden Alters.

Das Spiel begleitet den ganzen Tag, wie zum Beispiel mit riesigen Legobausteinen, Kinderschminken, Basteln oder Brettspielen im Atrium. Über den Nachmittag verteilt gibt es Spiele mit einem Schwungtuch für die Kleineren. Auch werden Führungen durch das Erlebnishaus angeboten, dem offenen Spielangebot des TPZ.

Die Welt des Zirkus ist vielfältig: Slackline, Kugellaufen, Jonglieren und Akrobatik werden zum Erproben angeboten. Begleitet werden die Ausprobierenden von einer erfahrenen Zirkuspädagogin, die schnell zu ersten kleinen Erfolgserlebnissen verhelfen kann. Während in der Welt des Spiels und des Zirkus reichlich ausprobiert werden darf, geht es in der Welt des Tanzes und des Theaters darum, sich selber auszuprobieren. Theater- und Tanzpädagoginnen bieten im Laufe des Nachmittags verschiedenen Schnupper-Workshops an.

„Bewusst haben wir diesen Nachmittag in die verschiedenen Welten unserer Fachbereiche aufgeteilt“, sagt Myra Schulte, Organisatorin des Tages und Fachbereichsleitung Spiel, „aber natürlich kommen in vielen unserer Kurse interdisziplinäre Elemente vor. Ganz deutlich wird das im Tanz-Theater-Workshop, der am Nachmittag angeboten wird.“ Das Café im Professorenhaus wird ebenfalls geöffnet sein und versorgt die Gäste wie gewohnt mit Köstlichkeiten und Erfrischungen.