22.10.2020, 15:50 Uhr

Tierpark Nordhorn: Niedlicher Nachwuchs im Wildkatzengehege

Männlich oder weiblich? Das Geschlecht der Nachwuchskatzen bringt erst der noch ausstehende Gesundheitscheck ans Licht. Foto: Frieling

Männlich oder weiblich? Das Geschlecht der Nachwuchskatzen bringt erst der noch ausstehende Gesundheitscheck ans Licht. Foto: Frieling

Nordhorn Die Wildkatzen „Emilia“ und „Gunnar“ sind am 23. August Eltern von Drillingen geworden. Das teilt der Tierpark Nordhorn mit und erklärt: „Kleine Katzenkinder gehören wohl zu den niedlichsten Tierkindern überhaupt.“ Vor sechs Jahren zogen mit „Gunnar“ aus Güstrow und „Emilia“ aus Neuwied zwei neue Tiere im Familienzoo ein. Vor fünf Jahren brachte das Paar eine kleine Katze zur Welt und vor vier Jahren dann gleich drei Wildkatzenkater.

Nach längerer Pause bekamen der elfjährige Kater und die sechs Jahre alte Katze im August nun wieder dreifachen Nachwuchs. Die erste Zeit haben „Emilia“ und ihr Nachwuchs noch zurückgezogen in der Wurfbox gelebt. „Inzwischen ist die Rasselbande aber bereits sehr munter und vor allen Dingen in den späten Nachmittagsstunden beim Spiel in der Anlage zu beobachten“, heißt es aus dem Zoo. In wenigen Tagen steht der erste Gesundheitscheck an. „Dann wissen wir, ob es sich wieder ausschließlich um Jungs handelt, wie auch bei den vier jüngst geborenen Weißrüsselnasenbären, oder ob diesmal wieder ein Kätzchen unter den Geschwistern ist“, so ein Tierparkmitarbeiter.

Am sichersten ist es doch in der Nähe der erfahrenen Mutter. Foto: Frieling

Am sichersten ist es doch in der Nähe der erfahrenen Mutter. Foto: Frieling

Unternehmungslustig ist das Wildkatzenkind einem Insekt auf der Spur. Foto: Frieling

Unternehmungslustig ist das Wildkatzenkind einem Insekt auf der Spur. Foto: Frieling

Ems-Vechte