22.10.2021, 11:35 Uhr

Tierpark Nordhorn erhält Siegel „Toilette für alle“

Die neue WC-Anlage für Menschen mit schweren Behinderungen wurde von Tierpark-Geschäftsführer Dr. Nils Kramer und Anke Mill sowie Doris Meier-Bruhn, zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Kooperationspartners „INTENSIVkinder Niedersachsen“, offiziell eröffnet. Foto: Franz Frieling

Die neue WC-Anlage für Menschen mit schweren Behinderungen wurde von Tierpark-Geschäftsführer Dr. Nils Kramer und Anke Mill sowie Doris Meier-Bruhn, zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Kooperationspartners „INTENSIVkinder Niedersachsen“, offiziell eröffnet. Foto: Franz Frieling

Nordhorn Als drittgrößter Zoo in Niedersachsen begrüßt der Tierpark Nordhorn jährlich rund eine halbe Million große und kleine Besucherinnen und Besucher, Tiere und Natur begeistern Jung und Alt. Dabei kommen auch mehrere 1000 Menschen mit Behinderungen in den Park.

So fällt bei der Planung von Tagesausflügen auch in Behinderten- und Senioreneinrichtungen der Region durchaus der Fokus auf den naturnahen Familienzoo. Die Hauptwege im Zoo sind bereits seit vielen Jahren barrierefrei gestaltet und auch die Toilettenanlagen sind für Rollstühle ausgelegt. Zudem ist eine der beliebten Ferienwohnungen barrierefrei und vom bundesweiten Kennzeichnungssystem „Reisen für alle“ zertifiziert. „Da sich der Tierpark als Bildungs- und Begegnungsstätte für die ganze Familie versteht, ist dies für uns mehr als selbstverständlich“, sagt Zoodirektor Dr. Nils Kramer. „Alle Familienmitglieder, ob mit oder ohne Handicap, sollen den Tierpark genießen können.“

Da es zunehmend mehr Besucher mit schweren und mehrfachen Behinderungen gibt, für welche die üblichen Behindertentoiletten trotz barrierefreiem, geräumigeren Zugang nicht ausreichend sind, hat der Tierpark hier an einer Weiterentwicklung seines Angebotes gearbeitet. Ein weiterer Baustein ist nun fertiggestellt:

Die neue „Toilette für alle“ bietet nicht nur ein leicht zugängliches WC, sie ist ebenso mit einer Liege für Erwachsene, einem Personenlifter und einer Dusche ausgestattet. Dabei hat der Tierpark sich an die Vorgaben der Stiftung „Leben pur“ gehalten, die sich seit vielen Jahren bundesweit für „Toiletten für alle“ einsetzt, damit auch Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen am öffentlichen Leben teilhaben können. Dem Tierpark wurde nun von Anke Mill und Doris Meier-Bruhn, zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Kooperationspartners „INTENSIVkinder Niedersachsen“, das Siegel der „Toiletten für alle“ überreicht. „Somit zählt die neue WC-Anlage im Tierpark Nordhorn zu einer von etwa 10 „Toiletten für alle“ in Niedersachsen“, berichtet Doris Meier-Bruhn. Dank enger Zusammenarbeit ist die Toilette jetzt auch auf der Website und Standortkarte des Projektes zu finden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der neuen Toilette sowohl die Stiftung, als auch unsere Mitmenschen unterstützen können“, berichtet Dr. Nils Kramer.

Die Toilette befindet sich im Gebäude links neben dem Bistro am Markt und ist mit einem eigenen Symbol gekennzeichnet. Mehr Informationen zum Projekt gibt es auf www.toiletten-fuer-alle.de.

Ems-Vechte