09.07.2021, 10:40 Uhr

Tierpark begrüßt 600. Fördermitglied

Am Schildkrötenteich hinter dem Eingangsbereich das 600. Mitglied Thomas Heils sowie Zoodirektor Dr. Nils Kramer (links) und die beiden Vorsitzenden des Fördervereins, Jenny Nienaber und Dietmar Brookmann. Foto: Tierpark

© Picasa

Am Schildkrötenteich hinter dem Eingangsbereich das 600. Mitglied Thomas Heils sowie Zoodirektor Dr. Nils Kramer (links) und die beiden Vorsitzenden des Fördervereins, Jenny Nienaber und Dietmar Brookmann. Foto: Tierpark

Nordhorn Im April kamen im Tierpark Nordhorn zwei kleine Wildkatzen zur Welt. Die Namenspatenschaften für die beiden süßen Raubtiere kamen in einen ganz besonderen „Lostopf“. Der Förderverein Tierpark Nordhorn war mit großen Schritten auf dem Weg zur 600. Mitgliedschaft. Um einen kleinen Ansporn zu liefern, hatten sich Förderverein und Tierpark etwas Besonderes ausgedacht.

Das 600. Mitglied sollte ein Frühstückserlebnis im Gasthaus „De MalleJan“ gewinnen, und unter allen Neumitgliedschaften bis zum 15. Juni verloste der Förderverein die Namenspatenschaften für die beiden Wildkatzen. Glücksfee für die Patenschaften war Heiko Alfers aus dem Studio der Ems-Vechte-Welle. Er zog unter allen Neumitgliedern die Nordhornerin Ilona Wahl, die der kleinen Katze den Namen „Luna“ gab. Der Meppener Alexander Berenzen gewann die Namenspatenschaft für den kleinen Kater, den er auf den Namen „Lenox“ taufte.

Beide Neumitglieder und Neupaten freuten sich, dass bei ihrem Pressetermin die kleinen Katzen aktiv durch das Gehege tollten und gut zu beobachten waren. Die 600. Mitgliedschaft hingegen schloss Thomas Heils für die Firma Rechtsanwälte Heils und Kollegen aus Nordhorn ab. Er freut sich auf ein Frühstück im Gasthaus „MalleJan“, für das er einen Gutschein im Zoo erhalten hat.

„Wir erfahren seit dem Beginn der Coronapandemie einen enormen Rückhalt aus der Bevölkerung“, so der 1.Vorsitzende des Vereins, Dietmar Brookmann. Lagen die Zahlen vorher noch bei gut 400 Mitgliedschaften, überstiegen die Zahlen recht schnell die 500er-Marke. „Dass es in der Geschwindigkeit weitergeht, hat uns sehr überrascht und unheimlich gefreut“, so der stolze Vorsitzende weiter. „Nun haben wir die 600 Mitglieder geschafft und können weiter unseren Familienzoo in dieser finanziell so schweren Zeit unterstützen.“

Neben den Mitgliedschaften im Förderverein gibt es natürlich zahlreiche andere Gelegenheiten, den Tierpark zu unterstützen. Diese sind auf der Unterstützerseite „Wir sind Zoo“ zu finden: https://www.tierpark-nordhorn.de/wir-sind-zoo-unterstuetzung-fuer-dentierpark/.

Informationen zum Förderverein sowie das Antragsformular befinden sich auf der Webseite www.tierpark-nordhorn.de/foerderverein/ des Familienzoos.

Bei den Patenschaftsfotos am Wildkatzengehege: Der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Dietmar Brookmann (rechts),die 2. Vorsitzende Jenny Nienaber (links), der Meppener Alexander Berenzen, Gewinner der Namenspartnerschaft, sowie in Tierparkkleidung die Patenbetreuerin Nadine Wiedener. Foto: Tierpark

© Picasa

Bei den Patenschaftsfotos am Wildkatzengehege: Der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Dietmar Brookmann (rechts),die 2. Vorsitzende Jenny Nienaber (links), der Meppener Alexander Berenzen, Gewinner der Namenspartnerschaft, sowie in Tierparkkleidung die Patenbetreuerin Nadine Wiedener. Foto: Tierpark