Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.09.2019, 14:00 Uhr

Tiere aus Legosteinen im Burgers‘ Zoo Arnheim

Ab Anfang Oktober können im Burgers‘ Zoo in Arnheim nicht nur lebende Tiere bestaunt werden. Dann nämlich erwachen über eine Million Legosteine zu farbenfrohen und lebensechten Tierfiguren.

Der Elefant ist das Highlight der Ausstellung. Foto: privat

Der Elefant ist das Highlight der Ausstellung. Foto: privat

Bis zum 27. Oktober ist der Nachwuchs im Rahmen der Ausstellung „Lego Bricks im Zoo“ zu sehen. Insgesamt 40 Tiere aus Legosteinen leisten ihren lebendigen Artgenossen Gesellschaft. Eine spezielle Route führt die Besucher an den lebensechten Tierfiguren vorbei. Die Liste der vertretenen Tierarten ist lang und reicht von Raubtier bis Vogel: Löwen und Hyänen sind ebenso vertreten wie Fledermäuse und Pinguine. Mit Elefanten und Antilopen gesellen sich auch Rüssel- und Hornträger in die kunterbunte Runde.

Ein 3,7 Meter langer, 2,5 Meter hoher und 1,5 Meter breiter Riesen-Elefant bildet mit seinen gigantischen Maßen wortwörtlich das „High“-Light der Ausstellung: In dem Prunkstück wurden 271.739 Steine verarbeitet. Er bringt es auf fast 1210 Kilo und wiegt somit etwa so viel wie ein einjähriger Jungelefant. In mühsamer Kleinarbeit haben 30 englische Lego-Fanatiker wochenlang über eine Million Legosteinen Leben eingehaucht. Für die Tierkreationen wurde extra ein spezielles Atelier in England eingerichtet. Obwohl die Lego-Tiere schon fertig gebaut im Burgers‘ Zoo ankommen, dauert der Aufbau der „Lego Bricks im Zoo“ durch den Umfang der Tiere noch mehrere Tage.

„Lego Bricks im Zoo“ kann vom 5. bis einschließlich 27. Oktober von 9 bis 18 Uhr zu den normalen Öffnungszeiten und Preisen des Zoos besichtigt werden. Besucher mit einer Jahreskarte zahlen keinen Eintritt. Tickets können auch online auf der Homepage des Burgers‘ Zoo bestellt werden: www.burgerszoo.de.