13.01.2022, 11:05 Uhr

Theaterstück porträtiert bekannte Naturwissenschaftlerinnen

Die Schauspielerin Anita Zieher schlüpft in die Rollen von Marie Curie, Lise Meitner und Hedy Lamarr. Foto: Portraittheater Wien

Die Schauspielerin Anita Zieher schlüpft in die Rollen von Marie Curie, Lise Meitner und Hedy Lamarr. Foto: Portraittheater Wien

Neuenhaus Als Kooperationsveranstaltung zwischen dem Lise-Meitner-Gymnasium und dem Neuenhauser Kulturpass wird das Portraitheater Wien das Stück „Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar“ am Donnerstag, 20. Januar, 19 Uhr, in der Schulaula aufführen. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass mit der Aufführung zum ersten Mal ein professioneller Theaterbeitrag über die Namensgeberin des Lise-Meitner-Gymnasiums in den schuleigenen Räumlichkeiten zu erleben ist.

Das Portraittheater Wien bringt außergewöhnliche Frauen auf die Bühne und macht ihr Werk und Wirken für das Publikum erlebbar. Seit der Gründung 2006 wurden neun Theaterproduktionen auf die Bühne gebracht und in rund 400 Aufführungen in Österreich sowie in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Iran, Niederlande, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Ungarn und den USA gespielt.

Das Stück „Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar“ widmet sich den Lebensgeschichten der drei Frauen ebenso wie ihrer Faszination für Naturwissenschaften und Technik. Die Schauspielerin Anita Zieher schlüpft in der Regie von Sandra Schüddekopf in alle drei Rollen und erweckt die Frauen auf der Bühne zum Leben. Videoeinspielungen mit drei Mädchen stellen einen Bezug zur Gegenwart von Frauen in Wissenschaft und Technik her. Die drei herausragenden Pionierinnen stehen exemplarisch für die Errungenschaften von Frauen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich: die aus Polen stammende zweifache Nobelpreisträgerin und Entdeckerin der Radioaktivität, Marie Curie (1867–1934), die Wiener Atomphysikerin Lise Meitner (1878–1968), und die ebenfalls aus Wien stammende Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr (1914–2000), die ein Frequenzsprungverfahren entwickelte. Das erfolgreiche Stück war auch auf zahlreichen Auslandsgastspielen zu sehen.

Zur Darstellerin: Anita Zieher, aufgewachsen in Oberösterreich, lebt als freischaffende Schauspielerin in Wien. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Publizistik in Salzburg und Wien absolvierte sie die Schauspielausbildung in Wien. Sie ist Gründerin, Obfrau und Produktionsleiterin des Portraittheaters. Sie spielte unter anderem Hannah Arendt, Simone de Beauvoir, Bertha von Suttner, Marie Curie, Lise Meitner, Hedy Lamarr und Rosa Luxemburg.

Eintrittskarten für das Bühnenstück kosten 15 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse, Schüler und Studenten zahlen 5 Euro. Karten sind erhältlich im Bürgerbüro Neuenhaus. Bei Vorlage der GN-Card wird ein Preisnachlass von 1 Euro gewährt. Weitere Informationen sind auf der Website www.kulturpass.de veröffentlicht.