10.12.2021, 12:50 Uhr

Telekom baut Glasfasernetz im Gewerbegebiet Gildehaus aus

Unternehmen im Gildehauser Gewerbegebiet sollen künftig an das Glasfasernetz der Deutschen Telekom angeschlossen werden. Nach Auskunft der Telekom beginnt in Kürze die Planungsphase für den Glasfaserausbau. Symbolfoto: dpa

© picture alliance/dpa

Unternehmen im Gildehauser Gewerbegebiet sollen künftig an das Glasfasernetz der Deutschen Telekom angeschlossen werden. Nach Auskunft der Telekom beginnt in Kürze die Planungsphase für den Glasfaserausbau. Symbolfoto: dpa

Gildehaus Im Gewerbegebiet Gildehaus in Bad Bentheim sollen die rund 55 ansässigen Unternehmen an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom angeschlossen werden. Die Telekom teilt mit, dass in dem Gewerbegebiet unmittelbar mit den Detailplanungen für den Glasfaserausbau begonnen werde. Dazu sollen rund zwei Kilometer Glasfaser verlegt und die Unternehmensstandorte direkt an das Glasfasernetz angebunden werden.

Nach Auskunft des Pressesprechers der Deutschen Telekom AG, Georg von Wagner, reicht das Angebot vom asymmetrischen 100 MBit/s-Geschäftskundenanschluss über den symmetrischen 1 GBit/s-Anschluss bis hin zu direkten Übertragungswegen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 GBit/s. „Wir freuen uns, unseren Geschäftskunden in Bad Bentheim zukünftig Glasfaseranschlüsse im Gewerbegebiet Gildehaus anbieten zu können. Wir werden das Projekt zügig umsetzen und die Betriebe mit modernster Technik versorgen. Wir bieten den Unternehmen damit die beste Infrastruktur für die Digitalisierung,“ verspricht Jean-Pascal Roux, Leiter Wohnungswirtschaft und Breitbandausbau Geschäftskunden der Telekom Deutschland. Mit einem jährlichen Investitionsvolumen von rund fünf Milliarden Euro betreibt die Deutsche Telekom mit mehr als 600.000 Kilometern derzeit das größte Glasfasernetz in Europa.