17.07.2019, 13:00 Uhr

Tafeln weisen auf vorbildliche Klimaschutzprojekte hin

Dem einen oder anderen aufmerksamen Spaziergänger wird es womöglich schon aufgefallen sein: Quer durch den Landkreis Grafschaft Bentheim weisen seit einigen Tagen insgesamt 24 neue Informationstafeln auf beispielhafte Klimaschutzmaßnahmen hin.

Im Beisein von Bürgermeister Manfred Wellen (3. von rechts) und Kreisrat Dr. Michael Kiehl (rechts) trafen sich Vertreter des Landkreises und der kreisangehörigen Kommunen an der neuen Informationstafel zum Lohner Nahwärmenetz, mit dem das Schul- und Sportzentrum Lohne klimafreundlich mit Wärme versorgt wird. Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Im Beisein von Bürgermeister Manfred Wellen (3. von rechts) und Kreisrat Dr. Michael Kiehl (rechts) trafen sich Vertreter des Landkreises und der kreisangehörigen Kommunen an der neuen Informationstafel zum Lohner Nahwärmenetz, mit dem das Schul- und Sportzentrum Lohne klimafreundlich mit Wärme versorgt wird. Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Die Tafeln, die im Rahmen des kreisweiten Klimaschutzmanagements über eine „Leader-Förderung“ aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes realisiert werden konnten, zeigen auf, wie vielfältig Klimaschutz in der Grafschaft betrieben wird und wie viele Beteiligte sich mit verschiedensten Maßnahmen für den Schutz des Klimas engagieren:

Sei es durch die Produktion sauberen Stroms aus Sonnen-, Wind- und Bioenergie oder durch Energieeffizienzmaßnahmen in betrieblichen Produktionsprozessen, sei es durch die Förderung einer klimafreundlichen Mobilität oder eine klimaschützende Landbewirtschaftung. Projekte zu Umweltbildungsprojekten werden genauso vorgestellt wie vorbildliche energetische Gebäudesanierungen. Die Vielfalt, mit der der Klimaschutzgedanke im Landkreis und den kreisangehörigen Kommunen sowohl von der öffentlichen Hand als auch von der Wirtschaft und privaten Initiativen gelebt wird, beeindruckt.

Mit der nun erfolgten Ausschilderung von 24 besonders beispielhaften Maßnahmen wird zum einen das Verständnis für die umgesetzten Projekte und die technischen Zusammenhänge erhöht, zum anderen sollen die Tafeln auch Anregungen für weitere Klimaschutzaktivitäten geben. Entsprechend ist auf jeder Tafel ein Klimaschutztipp abgebildet, der Anregungen für ein möglichst klimaschonendes Leben im Alltag enthält. Weitere Informationen: Klimaschutz in der Grafschaft und „Leader-Förderung“ aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds