06.12.2022, 18:01 Uhr

Jazz

„Swinging-Christmas“ am 17. Dezember in der Klosterkapelle

Das Aalto Jazz Trio & Friends tritt am Sonnabend, 17. Dezember, im Kloster Frenswegen auf. Foto: privat

Das Aalto Jazz Trio & Friends tritt am Sonnabend, 17. Dezember, im Kloster Frenswegen auf. Foto: privat

Nach einer langen „Corona-Pause“ lädt die Stiftung Kloster Frenswegen am Sonnabend, 17. Dezember, um 20 Uhr zur mittlerweile fünften Auflage ihres „Swinging-Christmas“ in die Klosterkapelle ein. Im Rahmen der bei vielen Jazzliebhabern in der Region beliebten Konzertreihe „Jazz im Kloster“ gibt es ein Wiederhören und Wiedersehen mit dem Aalto Jazz Trio & Friends aus dem Essener Aalto-Musiktheater, das zwischen 2016 und 2019 stets für eine ausverkauftes Haus und ein begeisterndes Konzertgeschehen sorgte.

Seit nunmehr 17 Jahren spielt das Jazztrio, dessen Mitglieder allesamt ein klassisches Jazzstudium an der Folkwang-Hochschule in Essen absolvierten, zum „Swinging Christmas“ im heimischen Musiktheater in Essen auf. Damit auch der Auftritt in Nordhorn zu einem Jazzerlebnis wird, bringen Bandleader Pascal Schweren (Klavier), Michael Giesen (Kontrabass) und Oliver Birk (Schlagzeug) einige musikalische Freunde als Verstärkung mit: darunter die beiden aus den USA stammenden Sangeskünstler Christina Clark und Jeffrey Dowd sowie das renommierte Bläserduo Andreas Laux (Saxophon) und Florian Esch (Trompete). Als besonderen Gast präsentiert das Aalto Trio erstmals den Kölner Jazzgeiger und Akkordeonspieler Coco Kausch.

Für den Auftritt in der Klosterkapelle hat Bandleader Pascal Schweren eine zwischen winterlichen Jazzimpressionen und jazzdurchwirkten Weihnachtsliedern changierende Setliste zusammengestellt. Das Aalto Trio verspricht Swinging-Christmas-Standards aus dem „Great American Song Book“, neuarrangierte Kompositionen von Jazz- und Soulgrößen wie Dave Brubeck und Lionel Richie sowie zur weihnachtlichen Friedensbotschaft passende Blues- und Gospelsongs.

Das Konzert in der reizvoll sakralen Atmosphäre der Klosterkapelle beginnt um 20 Uhr. Einlass ab 19 Uhr. Die Besucher können gute Getränke an der Jazz-Bar im Klostergang und an einer wärmenden Feuerstelle im Innenhof des Klosters genießen. Karten sind im Vorverkauf bei der Thalia-Buchhandlung, Georgies LP&CD-Laden und beim VVV/Stadtmarketing erhältlich. Online-Bestellungen unter der Mailadresse: info@kloster-frenswegen.de. Die bereits 2021 erworbenen Karten für das aufgrund der damaligen Corona-Lage ausgefallene Konzert sind weiterhin gültig.