24.11.2022, 15:55 Uhr

„sub5“ bringen weihnachtliche A-cappella-Klänge in die Kornmühle

Mit ihrem musikalischen Programm „[krismes]“ wollen die fünf Sänger von „sub5“ am Samstagabend ihr Nordhorner Publikum in Festtagsstimmung versetzen. Foto: Mack

© Mirja Mack

Mit ihrem musikalischen Programm „[krismes]“ wollen die fünf Sänger von „sub5“ am Samstagabend ihr Nordhorner Publikum in Festtagsstimmung versetzen. Foto: Mack

Glitzer für Herz und Ohren liefert die A-cappella-Band „sub5“ am Sonnabend, 26. November, um 20 Uhr in der Nordhorner Kornmühle. „[krismes]“ heißt das stimmungsvolle Programm, mit dem die fünf Hannoveraner ihr Publikum vorweihnachtlich verzaubern wollen. „Freuen Sie sich auf pure Gesangskunst von fantastischen Stimmen, die in einem wohltuend warmen Ensembleklang absolut wunderbar miteinander verschmelzen“, lädt das städtische Kulturreferat zum Besuch dieses außergewöhnlichen Musikerlebnisses ein.

Bereits 2021 haben die Ausnahmesänger von „sub5“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kulturpalette“ das Nordhorner Publikum begeistert. Nun beweisen sie sich mit ihrer Auswahl an Weihnachts- und Winterliedern als erstklassige Botschafter im weihnachtlichen Spannungsfeld zwischen Besinnlichkeit, Tradition und Coca-Cola-Kitsch. Bei ihrem Auftritt am Samstagabend in der Kornmühle haben die fünf ihre aktuelle Weihnachts-CD dabei. Mit wohlbekannten weihnachtlichen Melodien werden die Zuhörer in eine Klangwelt entführt, die zwar gänzlich ohne Instrumente, aber nicht ohne Gefühl auskommt. Und so singen die fünf von leise rieselndem Schnee, von Maria, die durch einen mystisch-zauberhaften Dornwald geht und dabei auf den swingenden Bing Crosby und Destiny’s Child trifft.

Hinter „sub5“ stehen Juliette Jacobsen, Marlies Weymann, Joël Besmehn, Jan-Marco Schäfer und Ole Backhaus. Sie lernten sich an der Musikhochschule in Hannover kennen, wo sie langjährige Mitglieder des vielfach ausgezeichneten Jazz-Chores „Vivid Voices“ waren. In den mittlerweile acht Jahren seit ihrem ersten Konzert hat sich das Ensemble zu einem festen Bestandteil der deutschen A-cappella-Szene entwickelt. Dabei gelingt es ihnen, selbst Kenner mit außergewöhnlichen Darbietungen in höchster musikalischer Qualität zu überraschen. Eine Vielzahl an Auftritten bei etablierten A-cappella-Festivals, internationale Erfahrungen und erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen belegen, dass „sub5“ längst kein Geheimtipp mehr ist.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis ab 15,50 Euro auf www.gn-ticket.de und in Nordhorn bei den Grafschafter Nachrichten, beim Reisebüro Richters und der Buchhandlung Thalia. An der Abendkasse kosten die Karten 17,50 Euro, bei Vorlage der GN-Card wird ein Preisnachlass gewährt.