21.07.2020, 16:32 Uhr

Studenten erhalten Abschlusszeugnisse in Lingen

Autokino-Ambiente auf der Absolventenfeier des Instituts für Duale Studiengänge der Hochschule Osnabrück. Foto: Hochschule Osnabrück

Autokino-Ambiente auf der Absolventenfeier des Instituts für Duale Studiengänge der Hochschule Osnabrück. Foto: Hochschule Osnabrück

Lingen Eine Abschlussfeier der besonderen Art: Aufgrund der derzeitigen Lage hat das Institut für Duale Studiengänge (IDS) der Hochschule Osnabrück die Zeugnisvergabe im Autokino-Format an der Emsland-Arena organisiert. Um die Absolventen der dualen Bachelor-Studiengänge gebührend zu feiern und gleichzeitig alle erforderlichen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, wurde der Parkplatz der Emsland-Arena zum Festplatz mit großer Bühne umfunktioniert. Die ehemaligen Studenten der Studiengänge Betriebswirtschaft, Engineering technischer Systeme, Management betrieblicher Systeme, Pflege, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen durften aus ihren Autos heraus die Vergabefeier miterleben. Neben den in etwa 120 Fahrgemeinschaften anwesenden Absolventen konnten ihre Familien, Freunde, Ansprechpersonen und Kollegen der Kooperationsunternehmen die Veranstaltung zudem live über Facebook miterleben.

„Ein einmaliges Ereignis, das in die Geschichte des Instituts eingeht“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arens-Fischer, Studiendekan des Instituts für Duale Studiengänge, in seiner Ansprache. Gemeinsam mit Prof. Dr. Ingmar Ickerott, Dekan der Fakultät Management, Kultur und Technik am Campus Lingen, hob er hervor, wie wichtig es ihnen sei, die Zeugnisvergabe durchzuführen, um noch einmal das Gemeinschaftsgefühl der letzten Jahre zu erleben und die Leistung der ehemaligen Studenten zu würdigen. „Die Absolventen sind der Beweis, dass wir die Studenten auch während der Corona-Pandemie befähigen konnten, ihre Kompetenzen weiter auszubauen“, so Ickerott. Arens-Fischer dankte allen Lehrern, Mitarbeitern, Studenten und den Vertretern der Praxisbetriebe für ihre Flexibilität und ihren Handlungspragmatismus: „Es war schön zu sehen, wie zugewandt alle miteinander umgegangen sind, um diese Situation zu meistern.“

Als Vorsitzender des Trägervereins der Kooperationsunternehmen des IDS betonte Chris Hofschröer, Geschäftsführer der Bauunternehmung Hofschröer in Lingen: „Im Namen aller Unternehmen möchte ich ausrichten, dass wir die Absolventinnen und Absolventen trotz Corona brauchen. Das duale Studium bietet genau die Qualifikationen und die Praxiserfahrung, die wir in den Betrieben benötigen.“

„Was zählt, ist der Zusammenhalt“

Im Anschluss ließen Marie Pillnick und Alexander Redder als Vertretung der Absolventen die gemeinsamen Jahre mit ihren Kommilitonen Revue passieren. Pillnick stellte fest: „In unserem dualen Studium haben wir zwar als Studenten gelernt und sind schlauer geworden, aber wir sind vor allem als Menschen gereift und haben uns entwickelt.“ Darüber hinaus schweiße das duale Studium die Studenten sehr zusammen: „Was zählt, ist der Zusammenhalt.“ Redder und Pillnick bedankten sich im Namen allerAbsolventen bei allen, die zum erfolgreichen Abschluss beigetragen haben. „Die einzigartige Betreuung des IDS zeichnete unser Studium aus und ist ein Qualitätsmerkmal des dualen Studiums hier in Lingen“, hob Redder hervor.

Besonders geehrt wurden die sechs Jahrgangsbesten ihrer Studiengänge: Carolin Bornholt (Betriebswirtschaft), Lars Hebing (Engineering technischer Systeme), Anna Kristin Baum (Management betrieblicher Systeme- Betriebswirtschaft), Laura Isabel Vanselow (Pflege), Maike Einhaus (Wirtschaftsingenieurwesen) und Lisa Marie Allebrod (Wirtschaftsinformatik). Sie durften ihre Zeugnisse persönlich von den Studiengangsbeauftragten in Empfang nehmen. Um das Abstandsgebot und die direkten Kontakte auf ein Minimum zu beschränken, und trotzdem ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen, öffneten alle anderen Absolventinnen und Absolventen gleichzeitig in den Autos sitzend einen Umschlag mit ihren Zeugnissen, den sie bei Einfahrt auf den Parkplatz erhalten hatten.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der Band „FiveOnTheFloor“ und Piano Pete.

Die Studenten Alexander Redder und Marie Pillnick loben bei der Abschlussfeier vor allem den intensiven Zusammenhalt und die persönliche Betreuung im Studium. Foto: Hochschule Osnabrück

Die Studenten Alexander Redder und Marie Pillnick loben bei der Abschlussfeier vor allem den intensiven Zusammenhalt und die persönliche Betreuung im Studium. Foto: Hochschule Osnabrück

Ems-Vechte