03.09.2019, 09:30 Uhr

Strauchrose „Friedenslicht“ in Münster gepflanzt

Eine Strauchrose „Friedenslicht“ haben Bürgermeisterin Karin Reismann und Karin Klas vom Verein „Spuren Finden“ am 1. September auf dem Platz des Westfälischen Friedens eingepflanzt.

Bürgermeisterin Karin Reismann und Karin Klas pflanzten die Strauchrose auf dem Platz des Westfälischen Friedens in Münster. Foto: Stadt Münster

Bürgermeisterin Karin Reismann und Karin Klas pflanzten die Strauchrose auf dem Platz des Westfälischen Friedens in Münster. Foto: Stadt Münster

Genau 80 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs startete der Verein damit seine Aktion „Ein Mensch ist ein Mensch ist ein Mensch“, die an verschiedenen Stellen in der Stadt Münster „Friedenslichter“ erblühen lässt. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Markus Lewe übernommen. Eine Holztafel bei der Rose hinter dem Rathaus erläutert die Aktion. Darauf heißt es unter anderem: „Jeder Krieg hebt das Menschsein auf. Respekt vor dem Anderen ist die Voraussetzung für Frieden innerhalb und außerhalb unserer Grenzen. ‚…eine Rose ist eine Rose ist eine Rose …‘ - „… ein Mensch ist ein Mensch ist ein Mensch …‘“

Ems-Vechte