29.05.2019, 11:54 Uhr

Straßenkulturfest: Vorverkauf für Varieté-Abende startet

Am Freitag, 30. August, und Sonnabend, 31. August, ist es wieder soweit: „Nordhorn staunt + lacht“ bei der 29. Ausgabe des „Internationalen Straßenkulturfestes“.

Die begehrten Karten können zunächst telefonisch vorbestellt werden. Foto: privat

Die begehrten Karten können zunächst telefonisch vorbestellt werden. Foto: privat

Jeweils um 20 Uhr im komfortablen Zirkuszelt auf dem Nordhorner Neumarkt werden renommierte nationale und internationale Künstler bei den beliebten Varieté-Galaabenden das Publikum mit Magie, Artistik und Humor begeistern. In diesem Jahr erwartet die Zuschauer ein abwechslungsreiches Programm mit folgenden Künstler: Timothy Trust & Diamond, bezaubernde Zauberkunst & Moderation. Gedankenlesen, Bauchreden, Comedy und moderne Illusionen – für das Zauberduo Timothy Trust & Diamond ist das Unmögliche das Ziel und kein Ziel ist unmöglich. Johan Wellton - feurige Jonglagen, ein wahres Feuerwerk der Jonglage mit irrem Humor. Eine echte Steam-Roll-Show, die jedes Publikum dazu bringt, den Atem anzuhalten. Markus Furnter - Latino Develstick. In einem atemberaubenden Tempo vollbringt der Ausnahme-Artist spektakuläre Kunststücke mit den Devilsticks, die dem Publikum noch lange in Erinnerung bleiben werden. Wolfgang Moser - Zauberkunst hautnah. Mit meisterhafter Zauberkunst und charmantem Witz stellt er die Wirklichkeit auf den Kopf und das immer ganz nah am Publikum. Duo Minja - überraschende Akrobatik, ausnehmend graziös beeindruckt das „Duo Minja“ mit seiner oft überraschenden Performance an den doppelten Luftringen. Leyer & Wagner – virtuose Musik-Comedy. Die Kölner ziehen alle Register ihres musikalischen Könnens. Da werden unzählige Instrumente eingesetzt, die immer den richtigen Ton treffen - auch wenn zwei Songs von Klassik bis Pop, Swing bis Folk und Schlager bis Samba gleichzeitig erklingen.Wer neugierig geworden ist, findet im Internet unter www.nordhorn.de/strassenkulturfest weitere Infos zu den Stars der Varieté-Galaveranstaltungen.

Die begehrten Eintrittskarten für die Varieté-Gala-Abende des Straßenkulturfestes können auch in diesem Jahr zunächst telefonisch vorbestellt werden. Alternativ können sie später direkt im Modehaus Engbers erworben werden. Für alle Optionen gibt es gesonderte Kartenkontingente. Der Kartenpreis beträgt 23 Euro. Am Mittwoch, 19. Juni, ab 10 und ab 17 Uhr sind die Telefonhotlines im Kulturreferat zu erreichen, bis das jeweilige Vorverkaufskontingent an Karten erschöpft ist. Die Karten sind nur an diesem Tag und ausschließlich über die Hotline-Nummern reservierbar. Kartenreservierungen außerhalb der beiden Telefonhotline-Zeiten oder über andere Telefonnummern der Stadt Nordhorn sind nicht möglich. Die Hotline-Nummern lauten: 05921 878200 oder 05921 878120. Pro Anruf können maximal zehn Karten auf einmal reserviert werden. Die vorbestellten Karten müssen vom 21. bis 28. Juni im Modegeschäft Engbers in der Hauptstraße 10 in Nordhorn abgeholt werden. Nicht abgeholte Karten gehen anschließend mit ins Kontingent für den freien Kartenvorverkauf. Der freie Kartenvorverkauf startet am 10. August ab 9.30 Uhr exklusiv im Modegeschäft Engbers. Auch hier ist der Kartenverkauf auf zehn Karten pro Person beschränkt. Bei der großen Familiengala am 30. August um 15 Uhr kommen auch die kleinen Fans des Festes auf ihre Kosten. Karten gibt es in Kürze zum Preis von 5,50 Euro bei allen ProTicket Vorverkaufsstellen und auf www.proticket.de

Nicht nur bei den Galaveranstaltungen erwartet das Publikum wieder ein unterhaltsames Programm: Auch das große Straßenspektakel „umsonst & draußen“ am Sonnabend und Sonntag, 31 August, und 1. September, wird wieder jeweils von 13 bis 18 Uhr die ganze Innenstadt zur großen Showbühne. Dann lädt Nordhorn mit vielen kleinen und großen Attraktionen getreu dem altbewährten Motto zum Staunen und Lachen ein. Nähere Infos dazu erfolgen rechtzeitig über die Medien, auf www.nordhorn.de/strassenkulturfest sowie durch kostenlose Programmflyer. Diese sind in allen öffentlichen Einrichtungen erhältlich oder können über das Kulturreferat kostenlos angefordert werden.