Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.07.2020, 13:10 Uhr

Sternwarte Neuenhaus vergibt Preise

Junge „Sternenforscher“ bei der Preisübergabe. Foto: Sternwarte

Junge „Sternenforscher“ bei der Preisübergabe. Foto: Sternwarte

Neuenhaus Vor drei Monaten startete die Sternwarte Neuenhaus einen Kreativwettbewerb zum Thema „Weltraum“, um während der Corona-Zeit die Langweile zu besiegen, ein gemeinsames Projekt für Kinder und Eltern in Angriff zu nehmen oder einfach mal auf andere Gedanken zu kommen. „Viel Zeit und Mühe wurden in dieser schwierigen Zeit investiert, um wunderbare Ergebnisse bei uns einzureichen. Unter diesem Gesichtspunkt haben wir uns vom Vorstand dazu entschieden, allen Teilnehmern einen Gewinn zukommen zu lassen“, sagt Christoph Lohuis, Erster Vorsitzender des Astronomischen Vereins der Grafschaft Bentheim. Insgesamt schüttet der Astronomische Verein der Grafschaft Bentheim bei diesem Wettbewerb Sachspenden im Wert von über 500 Euro aus.

Die eingereichten Ergebnisse sind lehrreich, ästhetisch und kreativ, berichtet Lohuis. Von einer PowerPoint-Präsentation, die eine Viertklässlerin erst technisch erlernen musste und dann mit lehrreichen Informationen füllte, über den Bau eines Mobiles bis zu gemalten Bildern, Fotografien und Collagen war alles dabei. „Nach der Wiederöffnung der Sternwarte war es uns ein großes Anliegen, dass die Teilnehmer schnell ihren Gewinn bekommen“, sagt Lohuis. So traf sich ein Teil der Preisträger in der Sternwarte und nahm die Gewinne entgegen. Als kleines Dankeschön für die lange Wartezeit gab es für jeden Teilnehmer noch eine kleine Sternschnuppe.

Ein Teil der Ergebnisse wird ab Herbst in der Sternwarte ausgestellt und Gäste sind eingeladen, die kleinen Kunstwerke zu bestaunen. Bedingt durch die momentane Situation ist die Sternwarte aktuell nur mittwochs geöffnet und die Anzahl freier Plätze ist auf zehn Personen beschränkt. Aus diesem Grund ist eine Anmeldung bis zum Vortag notwendig. Lohuis rät, sich frühzeitig zu melden, da viele Abende bereits zu großen Teilen ausverkauft seien.

Ems-Vechte