03.04.2020, 09:59 Uhr

Sternwarte: Kreativwettbewerb gegen die Langeweile

Die Sternwarte Neuenhaus startet in der Coronakrise einen Wettbewerb für Familien. Es können Bilder gemalt, Lieder komponiert, Gedichte geschrieben und Fotos gemacht werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sind alle Arbeiten in einer Ausstellung zu sehen.

Ob Bilder, Gedichte, Fotos oder Lieder - jeder, der kreativ etwas zum Thema „Weltraum“ gestalten will, kann am Wettbewerb der Sternwarte Neuenhaus teilnehmen. Foto: Lohuis

Ob Bilder, Gedichte, Fotos oder Lieder - jeder, der kreativ etwas zum Thema „Weltraum“ gestalten will, kann am Wettbewerb der Sternwarte Neuenhaus teilnehmen. Foto: Lohuis

Neuenhaus „Die aktuelle Situation ist geprägt von Angst, Langeweile sowie Stress und stellt alle auf eine harte Probe. Um die Langweile zu besiegen, ein gemeinsames Familienprojekt anzugehen oder vielleicht ein wenig auf andere Gedanken zu kommen, veranstalten die Sternwarte und das Planetarium Neuenhaus einen Wettbewerb“, berichtet Christoph Lohuis.

Das Themenfeld ist einfach umrissen: der Weltraum. Wie die Umsetzung des Themas erfolgt, ist jedem Teilnehmer selbst überlassen. Ob ein Bild gemalt, ein Musikstück komponiert oder gespielt, ein kleines Forschungsprojekt initiiert, ein Gedicht geschrieben oder Fotografien erstellt werden – jeder wählt seinen Weg. Alle Ergebnisse nehmen an einer Verlosung teil, in der insgesamt fünf Familienjahreskarten für die Sternwarte und das Planetarium Neuenhaus verlost werden. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht – ein Projekt für alle.

Darüber hinaus wird eine Auswahl der eingereichten Projekte in der Sternwarte präsentiert. Die Ergebnisse können unter der E-Mail-Adresse c.lohuis@avgb.de eingereicht werden. Von nicht digitalen Ergebnissen soll aktuell eine Fotografie (eventuell mit kurzem Text) erstellt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt würden dann die Exponate für die Ausstellung überreicht. Einsendeschluss ist der 19. April.

Durch die besonders klaren Nächte in dieser und der vergangenen Woche wären viele Fragen bei der Sternwarte Neuenhaus eingetroffen. „Diese sowie weitere Fragen, die unter c.lohuis@avgb.de eingereicht werden können, werden in naher Zukunft online vorgestellt und beantwortet“, ergänzt Lohuis.

Weitere Informationen auf www.avgb.de