06.07.2021, 11:25 Uhr

Stegemann im Gespräch mit Schülern über Thema Europa

Bundestagsabgeordneter Albert Stegemann (CDU) im Austausch mit Schülern des Stadtring-Gymnasiums Nordhorn. Foto: Team Stegemann

Bundestagsabgeordneter Albert Stegemann (CDU) im Austausch mit Schülern des Stadtring-Gymnasiums Nordhorn. Foto: Team Stegemann

Nordhorn/Bardel Jedes Jahr diskutieren am EU-Projekttag deutschlandweit Schülerinnen und Schüler mit Politikerinnen und Politikern über Europa. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann nahm dies zum Anlass, das Stadtring Gymnasium Nordhorn und das Missionsgymnasium St. Antonius in Bardel zu besuchen, um sich mit den Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe über die Zukunft Europas auszutauschen. „Die Europäische Union ist und bleibt die beste Idee, die Europa je hatte. Aufgabe der Politik ist es, Menschen für ein offenes, freies, demokratisches und friedliches Europa zu begeistern und sich denen im Diskurs entgegenzustellen, die diese Werte mit Füßen treten“, so Stegemann.

Nachdem der EU-Projekttag im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, konnte Stegemann dieses Jahr vor Ort in Nordhorn und digital in Bardel mit den Schülerinnen und Schülern wieder diskutieren. Die vielfältigen Schwerpunkte der Diskussionsteilnehmenden lagen bei den Folgen der Corona-Pandemie, der aktuellen Situation in der Landwirtschaft, der kommenden Bundestagswahl und der Zukunft der Rente. Europa und die Europäische Union blieben dabei der rote Faden des Austausches und es zeigte sich, wie vernetzt die Europäische und die nationale Ebene sind.

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Nordhorns schätzten die Möglichkeit zur direkten Kommunikation mit dem Bundestagsabgeordneten. Auch der CDU-Politiker Stegemann zeigte sich dankbar für den Austausch mit den Jugendlichen: „Es war mir dieses Jahr eine besondere Freude, nach diesem schwierigen Jahr den gemeinsamen Austausch mit den jungen Erwachsenen endlich wieder durchführen zu können. Ich möchte die Schulen und die Politik dazu animieren, auch nächstes Jahr am EU-Projekttag teilzunehmen und gemeinsam über Europa zu diskutieren“, bekräftigte Stegemann.

Der EU-Projekttag wurde 2007 von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen der damaligen deutschen EU-Ratspräsidentschaft eingeführt, um junge Menschen für die Europäische Union zu begeistern und direkter in den politischen Diskurs einzubringen.

Ems-Vechte