21.04.2020, 11:38 Uhr

Stadtbibliothek Nordhorn öffnet wieder ihre Türen

Gute Nachricht für Bücherwürmer: Ab Mittwoch, 22. April, ist die Ausleihe, Rückgabe und Neuanmeldung unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder möglich. Mit einer Reihe von Maßnahmen sollen Menschenansammlungen vermieden werden.

Abstand und Plexiglas helfen bei der Umsetzung der Hygieneregeln.Foto: privat

Abstand und Plexiglas helfen bei der Umsetzung der Hygieneregeln.Foto: privat

Nordhorn Ab Mittwoch, 21. April, steht die Stadtbibliothek Nordhorn wieder zu ihren gewohnten Öffnungszeiten – wenn auch mit Einschränkungen – mit ihrem umfassenden Angebot an Büchern und Medien zur Verfügung. Neben der Ausleihe und Rückgabe sind auch Neuanmeldungen möglich. Alle weiteren Serviceleistungen, die einen längeren Aufenthalt auf den zwei Etagen voller Lesestoff voraussetzen, sind allerdings bis auf Weiteres nicht möglich.

Die Bibliothek will auch in den aktuellen Corona-Zeiten den Zugang zu Büchern ermöglichen und gleichzeitig die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen in adäquater Form umzusetzen. „Wir bitten daher um Verständnis, wenn aktuell Service-Angebote wie Kopierer, Drucker, Scanner, die Nutzung der Internet-Computer sowie das WLAN bei uns im Haus nicht möglich sind“, erklärt Martina Kramer, Leiterin der Stadtbibliothek. Um zudem die Verweildauer auf das fürs Bücheraussuchen Notwendigste zu beschränken, wurden alle Sitzgelegenheiten und Arbeitsplätze entfernt. „Wir freuen uns wirklich sehr, unsere Kunden wieder mit Büchern, CDs, DVDs und vielem mehr in diesen nicht einfachen Zeiten ein bisschen Abwechslung und Entspannung vom Alltag bieten zu können“, freut sich Michael Günther, stellvertretender Leiter der Bibliothek. „Damit wir aber möglichst viele ausgehungerte Bücherfreunde versorgen können, bitten wir darum, den Aufenthalt bei uns möglichst zeitlich konzentriert zu nutzen.“

Um darüber hinaus die Hygienevorschriften und Abstandsregeln auch in der Bibliothek einzuhalten, werden Abstandsmarkierungen, Plexiglas-Abtrennungen sowie vorgegebene Wegrichtungen in der Bibliothek eingerichtet. Außerdem wird nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in die Bibliothek gelassen, und auch auf dem Büchereiplatz vor der Bibliothek achten die Mitarbeiter darauf, dass die vorgeschriebenen Abstände eingehalten werden. In diesem Zusammenhang bitten die Verantwortlichen darum, möglichst alleine und nicht im Familienverband zur Bibliothek zu kommen.

„Entliehene Bücher und Medien sind automatisch bis mindestens 5. Mai verlängert, sodass nicht alle direkt am ersten Tag der Wiedereröffnung kommen müssen“, beruhigt Kramer zudem. „Wer nur ganz kurz zur Bibliothek kommen möchte, hat auch die Möglichkeit, sich zu Hause in unserem Katalog zu informieren und nicht entliehene Bücher und Medien telefonisch oder per E-Mail vorzubestellen“, so Kramer weiter. Die Bestellung kann dann nach Vereinbarung abgeholt werden. E-Books und andere digitale Medien sind nach wie vor online auf www.nbib24.de entleihbar.

Die Stadtbibliothek am Büchereiplatz, direkt am Nordhorner Rathaus, hat dienstags, mittwochs und freitags von 11 bis 13 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr, donnerstags von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Zudem ist sie telefonisch erreichbar unter 05921 878-453 und per E-Mail an info@stadtbibliothek-nordhorn.de. Der Katalog ist einsehbar auf www.stadtbibliothek-nordhorn.de.

Die Büchereizweigstellen in der Blanke und in Klausheide bleiben weiterhin geschlossen.

Ems-Vechte