Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.04.2019, 10:00 Uhr

Stadt Rheine sucht Helfer für die Europawahl

Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Europawahl am 26. Mai ist die Stadt Rheine auf eine Vielzahl von ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern angewiesen.

Stadt Rheine sucht Helfer für die Europawahl

Am 26. Mai ist Europawahl. Foto: Stadtpressestelle Rheine

In Rheine werden am Wahltag knapp 500 Ehrenamtliche im Einsatz sein. Viele Personen melden sich freiwillig dafür, einige sind sogar schon seit vielen Jahren dabei. Eine Demokratie lebt von der aktiven Teilnahme ihrer Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen. Im Stadtgebiet werden insgesamt 49 Urnenwahllokale und zehn Briefwahllokale eingerichtet. Für jedes Wahllokal wird ein Wahlvorstand berufen, der aus dem/der Wahlvorsteher/in, seiner/ihrer Stellvertretung und sechs Beisitzerinnen und Beisitzern besteht.

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer übernehmen eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe am Wahltag. Für den ehrenamtlichen Einsatz wird ein sogenanntes Erfrischungsgeld in Höhe von 25 Euro gezahlt. Voraussetzung für die Tätigkeit als Wahlhelfer/in ist die Wahlberechtigung zur Europawahl. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bequem über ein Online-Formular auf der städtischen Homepage www.rheine.de > Rathaus & Service > Wahlen > Europawahl als Wahlhelferin oder Wahlhelfer anmelden.