02.03.2022, 15:25 Uhr

Stadt Nordhorn verschenkt „Klima-Bäume“ an Gartenbesitzer

Die Klimaschutz-Aktion der Stadt Nordhorn bietet interessierten Bürgern die Möglichkeit, aus 18 verschiedenen Baumsorten einen „Klima-Baum“ für den eigenen Garten auszuwählen. Foto: Stadt Nordhorn

Die Klimaschutz-Aktion der Stadt Nordhorn bietet interessierten Bürgern die Möglichkeit, aus 18 verschiedenen Baumsorten einen „Klima-Baum“ für den eigenen Garten auszuwählen. Foto: Stadt Nordhorn

Nordhorn Die Stadt Nordhorn verschenkt im Rahmen ihrer Klimaschutz-Aktivitäten insgesamt 345 Bäume an Privatpersonen. Das Interesse an der Aktion war so groß, dass die Bäume innerhalb eines Tages vergriffen waren, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte.

Die Aktion geht zurück auf einen Antrag der Partei Bündnis 90/Die Grünen im Verkehrs- und Umweltausschuss. Sie soll die Bevölkerung motivieren, mehr Bäume in ihren Gärten und Vorgärten zu pflanzen und so das örtliche Mikroklima und die Artenvielfalt zu stärken. Damit soll auch dem Steingarten-Trend der vergangenen Jahre begegnet werden, der von Rat und Verwaltung entschieden abgelehnt wird.

Interessierte haben die Wahl aus 18 verschiedenen Baumsorten – vom Apfelbaum bis zur Winterlinde. Zu den unbekannteren Sorten gibt es auf der städtischen Internetseite Zusatzinformationen. Die Bäume müssen dann am Freitag, 1. April, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr oder am Sonnabend, 2. April, von 9 bis 12 Uhr am Lagerplatz der Stadt Nordhorn an der Enschedestraße 1 abgeholt werden.

Fragen beantwortet der städtische Umweltbeauftragte Gerwin Rademaker unter Telefon 05921 878-434 oder per E-Mail an gerwin.rademaker@nordhorn.de.