03.08.2021, 14:15 Uhr

SpVgg Brandlecht-Hestrup hält Versammlung im Freien ab

Vorstand und die geehrten Mitglieder haben sich für ein Gruppenfoto aufgestellt: Linda Mensen, Corinna Pool, Margrit Konjer, Steffen Feldkamp, Günter Jeurink, Henning Kruse, Pascal Dingwerth, Dirk Sünneker, Frank Kotting, Bernd Bonhorst, Holger Bloemen, Gerold Volkers, Maik Stüvel und Gerwin Sloot. Foto: SpVgg Brandlecht-Hestrup

Vorstand und die geehrten Mitglieder haben sich für ein Gruppenfoto aufgestellt: Linda Mensen, Corinna Pool, Margrit Konjer, Steffen Feldkamp, Günter Jeurink, Henning Kruse, Pascal Dingwerth, Dirk Sünneker, Frank Kotting, Bernd Bonhorst, Holger Bloemen, Gerold Volkers, Maik Stüvel und Gerwin Sloot. Foto: SpVgg Brandlecht-Hestrup

Brandlecht-Hestrup Vor Kurzem trafen sich Vorstand und Mitglieder der Spielvereinigung Brandlecht-Hestrup zur jährlichen Mitgliederversammlung vorm Club 59 auf dem Sportgelände in Brandlecht-Hestrup.

Bei herrlichem Sonnenschein eröffnete der 1. Vorsitzende Maik Stüvel die Mitgliederversammlung coronakonform. Er begrüßte die zahlreich anwesenden Mitglieder dank Corona in diesem Jahr unter freiem Himmel.

Danach wurden die ordnungsgemäße Einladung und die Beschlussfähigkeit festgestellt. Nach der Genehmigung des Tagesprotokolls erhob sich die Versammlung zum Gedenken der Toten. Maik Stüvel trug den Jahresbericht vom Vorstand vor, der in diesem Jahr recht kurz ausfiel. Im Jahr 2020 fanden noch die Weihnachtsbaumsammelaktion, das Sternkloatscheeten und die Mitgliederversammlung im Februar statt. Das für den 17. März geplante Kinderkloatscheeten musste bereits abgesagt werden, genau wie die Highland Games mit den Night of Kilts, der Brandlechter Volksbanklauf, die Kinderfreizeit und die Weihnachtsfeier. Von den Jugendturnieren und weiteren Sportveranstaltungen mal ganz abgesehen. Positiv zu berichten war, das die Sportbar, der Club 59, kürzlich offiziell eröffnet werden konnte, und das die 2020 ins Leben gerufene Crowdfunding Aktion „Für die Jugend und somit für die Zukunft“ dank Heinrich Kethorn ein voller Erfolg war und mit Unterstützung der Grafschafter Volksbank 11.970 Euro gespendet wurden.

Nach kurzer Information zu den Mitgliederzahlen appellierte Stüvel an die Mitglieder, dem Verein weiterhin treu zu bleiben. Er bedankte sich darüber hinaus für die ehrenamtliche Arbeit bei allen Mitgliedern und regte an, sich weiter für den Verein einzubringen, denn ohne Ehrenamt könne so ein Sportverein nicht geführt werden.

Es folgte der Bericht vom Kassenwart Gerold Volkers, der wie immer die positive finanzielle Situation vom Sportverein darstellte. Im Anschluss berichteten die Abteilungsleiter aus den einzelnen Sparten ohne Spielbetrieb, Tennis, Tischtennis, Handball, Jugendfußball, Seniorenfußball und der Förderverein. Der Bericht der Kassenprüfung wurde abgegeben und es erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

In einer Beschlussfassung wurde einstimmig entschieden, dass die Mitgliedsbeiträge nicht mehr halbjährlich abgebucht werden, sondern ab sofort vierteljährlich im Voraus. Somit erfolgte Anfang August der Einzug für Juli bis Oktober, danach Anfang Oktober, Januar, April und Juli.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Neele Bonte, Vanessa Egbers, Günter Jeurink, Jens Borrink, Anne Wegbünder, Tim Sommer, Jan Ramaker, Franz und Berendine Lütkenhues und Linda Mensen. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Franz Theißing in diesem Jahr geehrt. Für die ehrenamtliche Arbeit im Verein wurde die silberne Verdienstnadel an Pascal Dingwerth, Steffen Feldkamp, Frank Kotting und Gerwin Sloot verliehen. Die goldene Verdienstnadel für langjährigen unermüdlichen Einsatz wurde an Holger Bloemen verliehen.

Die Sportler des Jahres wurden in diesem ungewöhnlichen Jahr vom Vorstand auserkoren. Trainer des Jahres wurde Bernd Bonhorst, Sportler des Jahres wurde Henning Kruse. Beide spielen in der 1. Alten Herren und haben mit ihrer Idee, einer mannschaftsinternen Challenge, dafür gesorgt, für die Kinderkrebshilfe Münster über 19.000 Euro zu erlaufen. Sportlerin des Jahres wurde Wiebke Kethorn, die eine Challenge für den gesamten Verein ins Leben gerufen hat, und somit über 200 Sportlerinnen und Sportler über vier Wochen täglich in Bewegung brachte.

Die Wahl des geschäftsführenden Vorstands und Gesamtvorstand ergaben folgende Besetzung.

Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzender Maik Stüvel, 2. Vorsitzender Dirk Sünneker, 3. Vorsitzende Margrit Konjer, Kassenwart Gerold Volkers, Jugendleiter Corinna Pool und Pressewart Frank Kotting

Gesamtvorstand:Abteilung Fußball Senioren Bernhard Neesen, Stellvertreter Andre Foppe und Andreas Gommer, Abteilung Fußball Jugend. Pascal Dingwerth,Abteilung Handball Senioren Sabrina Lindemann, Stellvertreter Maike Bartels, Abteilung Handball Jugend Martin Wilmink, Stellvertreter Jan Küpper, Abteilung Tennis Mirco Schulz und Manuel Lotze, Abteilung Tischtennis Jörg Lampen, Stellvertreter Achim Feldkamp und Axel Pante

Weiter wurde in den Vorstand berufen: Stellvertretender Kassenwart Gerwin Sloot, Förderverein Uwe Geisink, Hauswart Helmut Konjer und Ehrenamtsbeauftragter Mirko Schulz. Verabschiedet aus dem Vorstand wurden Thorsten Deitel (1. Vorsitzender des Fördervereins), Steffen Feldkamp (Jugendwart) und Lars Kethorn (stellvertretender Jugendleiter).

Maik Stüvel bedankte sich zu guter Letzt bei allen Teilnehmern für die Aufmerksamkeit.

Ems-Vechte