09.03.2020, 11:00 Uhr

SpVgg Brandlecht-Hestrup hält Mietgliederversammlung ab

Mehrere Themen standen anlässlich der Mitgliederversammlung der SpVgg Brandlecht-Hestrupauf der Tagesordnung. Es wurden langjährige Mitglieder und Sportler geehrt. In diesem Monat wird die Geschäftsstelle am Sportplatz eingerichtet.

Die geehrten Mitglieder haben sich für das Gruppenfoto aufgestellt. Foto: privat

Die geehrten Mitglieder haben sich für das Gruppenfoto aufgestellt. Foto: privat

Brandlecht-Hestrup Am vergangenen Freitag hielt die Spielvereinigung Brandlecht-Hestrup ihre jährliche Mitliederversammlung im Landgasthof „Am Waldeck“ ab. Der 1. Vorsitzende Maik Stüvel begrüßte die knapp 100 Mitglieder im gut gefüllten Saal in Brandlecht. Stüvel ließ ein arbeitsreiches Geschäftsjahr Revue passieren. Angefangen mit der Weihnachtsbaumsammelaktion, dem 6. Sternkloatscheeten in 2019 und der Mitgliederversammlung. Das Kinderkloatscheeten musste im letzten Jahr aufgrund der schlechten Wetterlage auf das gemeinsame Essen im Saal beschränkt werden. Am 6. April fand der Frühjahrsputz zum ersten Mal für den gesamten Verein statt. An der Ferienhandballschule nahmen 30 Mädchen aus acht Vereinen teil, die durch namhafte Trainerinnen aus Bundesliga und Nationalteam bestanden. Die Festwoche zum 60-jährigen Jubiläum war mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm geschmückt. Der Brandlechter Volksbanklauf war auch wie in den Jahren davor sehr gut besucht und ist nach wie vor ein fester Termin in der Laufszene. Sieger zum 13. Mal in Folge Gerold Hartger. Mit über 60 kleinen Teilnehmern war die Kinderfreizeit zum Alfsee ein großer Spaß für die Kinder und Jugendlichen, und auch die Betreuer haben ihren Spaß gehabt. In diesem Jahr geht es nach Jever. Auch die Grafschafter Highland Games mit den Night of Kilts werden jedes Jahr größer und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Am Fußballcamp im Oktober zeigten über 96 Kinder ihr Können am Ball und sorgten für eine gelungene Veranstaltung. Für alle Helfer und ehrenamtliche gab es Ende Oktober eine Helferfete und die Weihnachtsfeier im November im Club 59 für die über 167 Ehrenamtlichen. Maik Stüvel berichtete weiter über die geplante Bewirtschaftung im Club 59 und die Crowdfunding-Aktion. Ab März wird am Sportplatz eine Geschäftsstelle eingerichtet. Gerold Volkers gab einen positiven Bericht über die finanzielle Lage des Vereins ab. Hendrik Schultjan bat als Kassenprüfer um die Entlastung des Vorstandes, die gewährt wurde. Es folgte eine Anpassung der Satzung, der Vorstand wird um die Position des Schriftführers verkleinert, die Sitzungen des Gesamtvorstandes werden auf zwei Sitzungen im Jahr reduziert. Die Mitgliedsbeiträge sollen erhöht werden. Die Versammlung stimmt mehrheitlich zu.

Weiter folgten die Ehrungen der Mitglieder. Für 25 Jahre geehrt wurden: Helga Assink, Sandra Ennen, Maren Evenblij, Guido Feldkamp, Lars Feldkamp, Isabell Jeurink, Renate Schnieders, Ellen Veenhuis, Clarissa Welke, Klaus Wilmink, Carina Wilmink und Susanne Wilmink. Für 50 Jahre wurden geehrt: Hans-Jürgen Bültel, Gerhard Butke, Gerhard Feldkamp, Hermann Hes, Günther Hes, Heinrich Lühn, Wilfried Meyer und Erhard Veenhuis. Die silberne Verdienstnadel für besondere Leistungen im Verein wurde verliehen an: Jens Abel, Rainer Beckemper, Alfred Moggert, Heinz-Gerd Schultjan und Carina Wilmink. Die goldene Verdienstnadel ging an: Heiner Kovert, Maria Krüger und Lienhard Mensen. Die goldene Uhr, die höchste Auszeichnung der Spielvereinigung ging an die aus dem geschäftsführenden Vorstand ausscheidende Hannelore Hes. Es folgte die Ehrung zum Sportler des Jahres 2019: Trainerin des Jahres Anja Kethorn, Sportlerin des Jahres Selina Elbert und Sportler des Jahres Lars Feldkamp. Maik Stüvel bedankte sich zum Schluss bei Karl-Heinz Wilmsen, Marjan Levens, Heiner Kovert und Hannelore Hes die aus ihren Ämtern ausscheiden.

Sportler des Jahres sind Selina Elbert und Lars Feldkamp. Foto: privat

Sportler des Jahres sind Selina Elbert und Lars Feldkamp. Foto: privat

Ems-Vechte