04.11.2021, 11:20 Uhr

Spielzeugbörse findet wieder im „Komplex“ in Schüttorf statt

Veranstaltungsort an der Mauerstraße. Foto: GN-Archiv

© Lüken, Jürgen

Veranstaltungsort an der Mauerstraße. Foto: GN-Archiv

Schüttorf Am Samstag, 20. November, organisiert ein Initiativkreis des Jugendzentrums „Komplex“ Schüttorf wieder die altbekannte Spielzeugbörse.

Gut erhaltenes Spielzeug und Kinderbücher können an diesem Tag im Saal des Jugend- und Kulturzentrums verkauft werden. Eine Abgabe ist bereits am Freitag, 19. November, zwischen 17 bis 19 Uhr, oder am Veranstaltungstag, 20. November, zwischen 8 und 9 Uhr an der Mauerstraße 56 in Schüttorf möglich. Die Artikel müssen mit einem selbstbestimmten Preis und einer zuvor vergebenen Anmeldenummer ausgezeichnet sein. Der Verkauf findet nur am Samstag, 20. November, von 9 bis um 12 Uhr statt und wird von dem Initiativkreis abgewickelt, sodass die Anwesenheit der Verkäufer nicht erforderlich ist. Anschließend können die Erlöse sowie die nicht verkauften Artikel wieder abgeholt werden. 10 Prozent des Erlöses wird von dem Initiativkreis der Spielzeugbörse an den Elternverein zur Förderung krebskranker Kinder in Münster gespendet. Außerdem wird Kaffee und selbst gebackener Kuchen zu Gunsten dieses Projekts angeboten.

Anmeldungen nimmt Jutta Dreyer, Telefon 05923 3551, bis zum 17. November entgegen. Nähere Informationen zum Ablauf der Spielzeugbörse sind ebenfalls unter dieser Telefonnummer erhältlich. Die Spielzeugbörse findet unter 3G-Regelungen statt. Zugang zur Börse erhalten somit Geimpfte, Genesene und Getestete. Mit dem altbekannten Wäscheklammer-Prinzip wird auf eine maximale Personengrenze im Saal geachtet. Es besteht Masken- und Abstandspflicht.