Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.08.2020, 10:34 Uhr

Spende der Volksbank geht an KSB und Arbeitskreis Eine Welt

Über finanzielle Mittel aus dem Corona-Spendenprogramm der Grafschafter Volksbank freuten sich unter anderem Georg Alferink und Bodo Werner vom Kreissportbund. Foto: Volksbank

Über finanzielle Mittel aus dem Corona-Spendenprogramm der Grafschafter Volksbank freuten sich unter anderem Georg Alferink und Bodo Werner vom Kreissportbund. Foto: Volksbank

Nordhorn Aus den Mitteln des von der Grafschafter Volksbank Anfang Mai aufgelegten Corona-Spendenförderprogramms erhielten vor Kurzem unter anderem der Arbeitskreis „Eine Welt“und der Kreissportbund Grafschaft Bentheim finanzielle Unterstützung. Sibylle Hiltmann, Beraterin Freie Berufe und Institutionen der Grafschafter Volksbank, überreichte dem Arbeitskreis eine Spende in Höhe von 1000 Euro und dem Kreissportbund einen Förderbetrag in Höhe von 1500 Euro.

Für den Kreissportbund freuten sich Bodo Werner und Georg Alferink vom geschäftsführenden Vorstand, für den Arbeitskreis „Eine Welt“ Lena Schoemaker und vier Kolleginnen über die willkommenen Fördermittel. Die Volksbank hatte ihr Corona-Hilfsprogramm für gemeinnützige Vereine und Institutionen ins Leben gerufen, um einen aktiven Beitrag zur Unterstützung der Grafschafter Einrichtungen zu leisten und Solidarität vor Ort zu zeigen. Durch die Corona-Pandemie sahen sich der Arbeitskreis „Eine Welt“ und der Kreissportbund vor nicht unerhebliche finanzielle Probleme gestellt – wie zahlreiche andere Vereine und Institutionen auch. Grund dafür waren zum Beispiel abgesagte Veranstaltungen und Workshops, aus deren Einnahmen unter anderem laufende Kosten für Projekte und Maßnahmen beglichen werden sollten.

Bodo Werner und Lena Schoemaker zeigten sich stellvertretend für ihre Einrichtungen sehr froh, Mittel aus dem Corona-Sonderfonds der Grafschafter Volksbank erhalten zu haben. Beide hoben das unbürokratische Procedere der Förderung hervor.

Über finanzielle Mittel aus dem Corona-Spendenprogramm der Grafschafter Volksbank freuten sich ebenfalls Uschi Schneiders, Wiebke Niemeier, Ulla Herrmann, Kaja Dust und Lena Schoemaker (jeweils von links) vom Arbeitskreis Eine Welt. Auf dem Foto des Arbeitskreises fehlen Karola Schaper und Elfriede Funk. Foto: Volksbank

Über finanzielle Mittel aus dem Corona-Spendenprogramm der Grafschafter Volksbank freuten sich ebenfalls Uschi Schneiders, Wiebke Niemeier, Ulla Herrmann, Kaja Dust und Lena Schoemaker (jeweils von links) vom Arbeitskreis Eine Welt. Auf dem Foto des Arbeitskreises fehlen Karola Schaper und Elfriede Funk. Foto: Volksbank

Ems-Vechte