Grafschafter Nachrichten
02.09.2021

SPD und Grüne: „Grafschaft soll sicherer Hafen werden“

SPD und Grüne: „Grafschaft soll sicherer Hafen werden“

Die Initiative ging von David Bartz (rechts) und Matteo van Vliet (links) aus. Bartz ist Kreissprecher der Grünen Jugend. Van Vliet ist Juso Kreisvorsitzender. Foto: privat

Grafschaft Die Grafschafter SPD und Grünen fordern in einem gemeinsamen Schreiben Landrat Uwe Fietzek dazu auf, sich für gerettete afghanische Geflüchtete einzusetzen und das Vorhaben beider Parteien die Grafschaft zu einem sogenannten „sicheren Hafen“ zu machen und auch politisch im Kreistag zu unterstützen.

Die schrecklichen Bilder aus Afghanistan haben auch bei den Grafschafter Parteien Spuren hinterlassen. Innerhalb von nur vier Wochen haben es die Taliban, entgegen fundamental falschen Einschätzungen geschafft, das gesamte Land und wichtige Städte wie Kandahar, Masar-i-Scharif und eben zuletzt auch die Hauptstadt Kabul einzunehmen. Die internationale Gemeinschaft zudem auch Deutschland gehöre, haben in Afghanistan Fehler begangen und auch Deutschland stünde in der Verantwortung tätig zu werden und Geflüchtete aufnehmen, meinen die Sozialdemokraten und Grünen.

Die Initiative, die Grafschaft zu einem sicheren Hafen zu machen, kommt von den Jugendverbänden beider Parteien die seit Längerem in verschiedenen Fragen eng zusammen arbeiten. In dem Schreiben an dem Landrat fordern die Jugendparteien daher gemeinsam mit ihren Mutterparteien, dass der Landrat sich gemeinsam mit möglichst vielen Kreistagsfraktionen auch politisch dafür einsetzt, dass mögliche afghanische Flüchtlinge ein sicheres Zuhause in der Grafschaft finden können.

Die Grüne Kreistagsfraktionsvorsitzende Claudia Middelberg sowie SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Gerd Will unterstützen das Vorhaben der Grünen Jugend und der Jusos die Grafschaft zu einem sicheren Hafen zu machen und werden eine Entschließung in den Kreistag einbringen und erwarten dabei auch Unterstützung aus anderen Fraktionen und vom Landrat. In Niedersachsen zählen bereits Hannover, die Region Hannover, Braunschweig, Cloppenburg, Hildesheim, der Landkreis Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück und Thedinghausen als Sichere Häfen. Und in der Grafschaft Bentheim sind die Städte Nordhorn und Bad Bentheim sogenannte „Sichere Häfen“. Nach Ansicht der Jusos, SPD, Grüne Jugend und Grünen soll die ganze Grafschaft jetzt nachziehen.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.