Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.01.2020, 15:54 Uhr

Spaniens Königshaus nimmt Abschied von Pilar de Borbón

Die ältere Schwester von Altkönig Juan Carlos erlag schon vor drei Wochen einem Krebsleiden. Zur offiziellen Trauerfeier kamen etliche europäische Adelige und Spitzenpolitiker.

Die ehemalige Königin Beatrix der Niederlande (l-r) und die spanischen Infantinnen Elena und Cristina waren unter den Truergästen für die Infantin Pilar de Borbon in El Escorial. Foto: Pool/Europa Press/dpa

Die ehemalige Königin Beatrix der Niederlande (l-r) und die spanischen Infantinnen Elena und Cristina waren unter den Truergästen für die Infantin Pilar de Borbon in El Escorial. Foto: Pool/Europa Press/dpa

dpa Madrid Das spanische Königshaus hat am Mittwoch Abschied von Infanta Pilar de Borbón genommen, der Tante von König Felipe VI.

Die ältere Schwester von Altkönig Juan Carlos war vor drei Wochen mit 83 Jahren an einem Krebsleiden gestorben und bereits eingeäschert worden. Zu der offiziellen Trauerfeier in der Basilika von El Escorial nahe Madrid kamen neben Felipe und Juan Carlos auch deren Ehefrauen, Königin Letizia und Altkönigin Sofia, die frühere niederländische Königin, Prinzessin Beatrix, sowie zahlreiche Adlige und Spitzenpolitiker.

Bischof Juan del Río Martín würdigte die Infantin als „treue Dienerin Spaniens und der Krone“, die ihren Bruder immer unterstützt habe. Als Juan Carlos sich im vergangenen Juni fünf Jahre nach seiner Abdankung offiziell aus dem öffentlichen Leben zurückzog und bei einem Stierkampf nahe Madrid seinen Abschied feierte, war Pilar noch an seiner Seite. Die Geschwister sollen sich sehr gut verstanden haben.