Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.09.2019, 16:12 Uhr

Shirin David erobert mit Debütalbum die Charts

Sie ist die erste Solo-Rapperin in Deutschland, die es von null auf den ersten Platz der Bestenliste geschafft hat. Im Single-Ranking starten indes Capital Bra, Samra & Lea auf Platz eins.

Shirin David erobert mit Debütalbum die Charts

Die YouTuberin und Rapperin Shirin David thront mit ihrem Debütalbum „Supersize“ in den Charts. Foto: Gerald Matzka

dpa Baden-Baden Als erste Solo-Rapperin hat sich Shirin David mit ihrem Debütalbum „Supersize“ an die Spitze der offiziellen deutschen Charts gesetzt. „Außer der Girlgroup Tic Tac Toe gelang dieses Kunststück noch keinem anderen weiblichen HipHop-Act“, teilte GfK Entertainment am Freitag mit.

Die Musikerin und YouTuberin verwies Thees Uhlmann („Junkies und Scientologen“) und Ex-Oasis-Sänger Liam Gallagher („Why Me? Why Not.“) auf die Plätze zwei und drei.

Im Single-Ranking startet „110“ von Capital Bra, Samra & Lea auf Platz eins. Die Australierin Tones And I rutscht mit „Dance Monkey“ auf den zweiten Platz ab. Mit gleich zwei Titeln folgt Rapper Apache 207: „Roller“ steht auf der Drei und „200 km/h“ neu auf der Vier.