Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.09.2019, 19:00 Uhr

Seniorenfahrt nach Sögel

Bürgerschützen bietet ihren Mitgliedern eine Überraschung an.

Teilnehmer der Fahrt vor dem gemeinsamen Abendessen in Uelsen. Foto: privat

Teilnehmer der Fahrt vor dem gemeinsamen Abendessen in Uelsen. Foto: privat

Groß war die Überraschung, als bei den Teilnehmern der diesjährigen Seniorenfahrt das Reiseziel kurz vor dem Erreichen nach einstündiger Busfahrt bekannt wurde; Ziel der jüngsten Tour sollte das Emslandmuseum „Jagdschloss Clemenswerth“ sein.

An der Fahrt, die vom Bürgerschützenverein e. V. Uelsen organisiert wurde, nahmen rund 30 Teilnehmer, 70 Jahre und älter, teil. Seit bereits 35 Jahren veranstalten die Schützen eine Halbtagestour für die älteren Mitglieder. Diese genießen einen ungezwungenen Nachmittag, und freuen sich, in bekannter Runde nette Gespräche zu führen und einfach „Beisammen zu sein“. Die vorherrschende Sprache auf dieser Tour ist plattdeutsch. So verwundert es nicht, dass die sachkundige Führung durch die Schlossanlagen auch in plattdeutsch vorgenommen wurde. Leider verkürzte der doch dringend benötigte Regen an diesem Nachmittag den Aufenthalt im Schlossgarten und sorgte für eine pünktliche Rückkehr nach Uelsen. Die zwischendurch gewonnene Zeit wurde in das gemeinsame Abendessen investiert.

Präsident Gerold Voet bedankte sich bei Heinrich Lucas für die Organisation der Seniorenfahrt. Ehrenpräsident Paul Ricken sprach für die Teilnehmer seinen Dank aus. Für viele ältere Mitglieder sei die Fahrt zu einer festen Institution geworden, die keiner mehr missen möchte.

Nähere Informationen: www.schuetzenverein-uelsen.de

Ems-Vechte