03.08.2021, 11:50 Uhr

Senfkorn erhält 3000 Euro von der Bingo-Umweltstiftung

Senfkorn-Geschäftsführer Norbert Reich, Landschaftspflegerin Antje Lübbers, Susanne Meijerink, Leiterin der Samtgemeindebücherei, und Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters präsentieren das neue Projekt „Obstbaumschnitt. Foto: MGH Senfkorn

Senfkorn-Geschäftsführer Norbert Reich, Landschaftspflegerin Antje Lübbers, Susanne Meijerink, Leiterin der Samtgemeindebücherei, und Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters präsentieren das neue Projekt „Obstbaumschnitt. Foto: MGH Senfkorn

Emlichheim Für ein Umwelt-Projekt hat das Mehrgenerationenhaus „Senfkorn“ eine Spende in Höhe von 3000 Euro erhalten. Worum es bei dem Projekt geht, erläuterte Norbert Reich, neuer Geschäftsführer des Mehrgenerationenhauses: „Eine zukünftige, nachhaltige Lebensweise für uns und unsere folgenden Generationen wird immer wichtiger. Auch in der Samtgemeinde Emlichheim ist durchaus noch viel zu tun. Zum Thema „Obstbaum im eigenen Garten“ möchte das Senfkorn vorrangig Menschen aus der Samtgemeinde Emlichheim schulen.“

Mit der Landschaftspflegerin und Fachfrau Antje Lübbers wurde ein Konzept entwickelt, welches sich mit der Planung eines Obstbaumgartens sowie der Pflanzung und Pflege von Obstbäumen beschäftigt. Neben theoretischem Wissen wie Hintergründe und Wuchsgesetze werden praktische Übungen an Jung- und Altbäumen vermittelt. Die Teilnehmer sollen in diesem vierteiligen Kurs ein Gefühl für die individuelle Pflege eines Baumes entwickeln. Nach dem Seminar haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich ehrenamtlich mit Nachbarschaftsdiensten zu engagieren. So kann die Schnitttechnik nicht nur an eigenen Bäumen zu Hause sondern auch in der ehrenamtlichen Tätigkeit weiterentwickelt werden.

Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters ist begeistert von dem Projekt und weist in dem Zusammenhang auf die neue Förderrichtlinie der Gemeinde Emlichheim hin, die Neuanpflanzungen von Laub- und Obstbäumen sowie Saatgut für Blühflächen im eigenen Garten bezuschusst. „Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger dazu animieren, die Gärten insektenfreundlicher zu gestalten“, berichtet sie. Ein gewisses „Know-How“ bezüglich Anbau und Pflege der Obstbäume sei dabei durchaus wichtig, denn nur so könnten Jungbäume viele Früchte tragen und im eigenen Garten Freude bereiten.

In Zusammenarbeit mit der Samtgemeindebücherei wurde Literatur für alle Generationen zum Thema Obstbaumschnitt angeschafft und steht zur Ausleihe bereit. Erfahrungsgemäß zeigen sich Kinder und Jugendliche sehr interessiert zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit und können erste Anregungen geben. „Gerade deswegen sind auch Bücher in einfacher Sprache für Kinder angeschafft worden“, erklärt Susanne Meijerink, Leiterin der Samtgemeindebücherei, die maßgeblich an der Auswahl beteiligt war.

„Wir erhoffen uns von dem Projekt auch die Weitergabe von Wissen und Förderung von nachbarschaftlichem Engagement“, fasst Norbert Reich abschließend zusammen. Der ökologische Mehrwert in dem Projekt sei dabei ebenso wichtig wie die gegenseitige Unterstützung von Jung und Alt.

Die Teilnahme an dem Projekt ist kostenlos, um eine vorherige Anmeldung per Telefon 05943 98589-0 oder per E-Mail info@mgh-senkforn.de wird gebeten.