04.01.2022, 15:25 Uhr

Selbsthilfegruppe „kreativ und gesund“ baut Stress ab

Dr. Annegret Hölscher vom Gesundheitsamt ist Ansprechpartnerin für die Selbsthilfegruppen in der Grafschaft Bentheim. Foto: Kraus

© Kraus, Vivienne

Dr. Annegret Hölscher vom Gesundheitsamt ist Ansprechpartnerin für die Selbsthilfegruppen in der Grafschaft Bentheim. Foto: Kraus

Wietmarschen/Nordhorn „Malen und Basteln ist entspannend und gut für die Seele. Im kreativen Prozess des Malens und Bastelns werden die Nerven beruhigt“, betont Esther Molitor von der Selbsthilfegruppe „kreativ und gesund“.

Diesen positiven Effekt zur Stressreduzierung nutzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Treffen jeden Donnerstag in der Teestube an der Matthias Rosemannstraße 2 in Wietmarschen, um sich gemeinsam künstlerisch zu betätigen. „Die Treffen tun uns richtig gut und sind eine tolle Möglichkeit zur Stressprävention. Auch für Menschen mit Vorerkrankungen ist die künstlerische Betätigung sinnvoll, um die Stimmung aufzuhellen und sich auf eine andere Art und Weise auszudrücken“, erklärt die Gruppenleiterin. Es gehe auch darum, sich mit anderen Menschen in entspannter Atmosphäre auszutauschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Alter. Niemand müsse professionell malen können. Im Vordergrund stehe das Zusammensein mit anderen Menschen.

Dabei setzt die Gruppe auch verstärkt auf Nachhaltigkeit: „Wir versuchen, so oft es geht, Naturmaterialien in unseren Projekten zu verwenden und Rohstoffe durch Upcycling zu schonen. So werden alte Sachen oft wieder zu schönen Stücken“, so Molitor abschließend.

Interessenten sind willkommen. Eine Anmeldung ist jedoch per E-Mail bei Esther Molitor erforderlich: esther.christiani@gmx.de. Weitere Informationen erfolgen bei Annegret Hölscher, Büro für Selbsthilfe und Gesundheit, Landkreis Grafschaft Bentheim, Telefon 05921 961867.