Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.09.2020, 09:54 Uhr

Selbstgestrickte Mützen für Neugeborene

Spenderin Hannelore Tabel und Notfallsanitäter Maik Tabel bei der Übergabe der Mützen. Foto: DRK

Spenderin Hannelore Tabel und Notfallsanitäter Maik Tabel bei der Übergabe der Mützen. Foto: DRK

Nordhorn Vor einigen Jahren kam während einer rettungsdienstlichen Fortbildung zum Thema Geburt die Überlegung, das geburtshilfliche Material auf den Rettungswagen um Mützen für Neugeborene zu ergänzen. Schnell kam beim Notfallsanitäter Maik Tabel die Idee auf, seine Mutter anzusprechen, ob sie diese Mützen für den Grafschafter Rettungsdienst stricken möchte.

Als passionierte Strickerin musste sie nicht lange überlegen und machte sich sofort an die Arbeit. Seit zirka sieben Jahren spendet Hannelore Tabel nun unserem Rettungsdienst regelmäßig ihre selbstgestrickten Mützen. Da in den letzten Tagen einige dieser Mützen bei geburtshilflichen Einsätzen des Rettungsdienstes an Neugeborene ausgegeben wurden, war es mal wieder an der Zeit für Nachschub zu sorgen. „Wir danken Hannelore Tabel dafür, dass sie es uns ermöglicht, den glücklichen Eltern als Andenken an den aufregenden Moment einer Hausgeburt oder einer Geburt im Rettungswagen dieses kleine aber individuelle Geschenk zu machen“, sagt Notfallsanitäter Maik Tabel.

Ems-Vechte